Niederzier
Gemeinde Niederzier
Kreis Düren


Kriegerdenkmal für die Gefallenen der Kriege 1864, 1866 und 1870/71
(ehemals Friedhof, an der Kirche St. Cäcilia - existiert nicht mehr)
/Ehrenmal für die Gefallenen der Kriege 1870/71, 1914-1918 und 1939-1945 und Kriegsgräberstätte
(Friedhof, an der Kirche St. Cäcilia, Breitestraße)

Niederzier Niederzier Niederzier Niederzier Niederzier
Photos 1-2 aus: Niederzier Erinnerungen in alten Bildern; Photos 3-5: 17.10.2003

Zum Andenken an die gefallenen Soldaten der Kriege 1864, 1866 und 1870/71 wurde auf dem Friedhof an der Kirche St. Cäcilia ein Kriegerdenkmal errichtet, das am 21. November 1875 durch den Krieger-Verein eingeweiht wurde. (*1) Das 2. Bild entstand 1915 bei einer Kranzniederlegung vor dem Denkmal für einen Gefallenen der Familie Flasmacher(*2). Das Kriegerdenkmal wurde später durch ein neues Ehrenmal für die Gefallenen aller Kriege ersetzt. Die Inschrift lautet: „1870/71, 1914-18, 1939-45 HERR GIB DER WELT DEN FRIEDEN“. Nie Namen der Gefallenen aus der Gemeinde Niederzier der Kriege 1864, 1866 und 1870/71 wurden einer Anzeige zur Einweihung des Kriegerdenkmals aus der Roer-Zeitung vom 20. November 1875 entnommen. 
Neben dem Ehrenmal sind insgesamt sechs Gefallene des Krieges 1870/71, ein Kriegstoter des ersten und fünf des zweiten Weltkrieges beigesetzt. Es wurden 7 quadratischen Steinplatten, auf denen die Namen der Gefallenen mit dem Sterbejahr verzeichnet sind, verwendet. 
Im November 1950 wurden vom Friedhof an der Kirche 15 Kriegstote, davon 5 unbekannte Soldaten, auf die Kriegsgräberstätte Hürtgen umgebettet. 
(Quellen: 31, S. 30-32;  88, S. 34/35; RZ Nr. 272 v. 20.11.1875)
(*1 lt. 31, S. 30 wurde Denkmal 1871 errichtet für drei Gefallene Soldaten im Krieg 1870/71)
(*2 Quelle: 31, S. 32 - Name findet sich nicht auf dem Ehrenmal 1.Weltkrieg)

 

1864
1866
1870/71
         
Kleefisch Johann Peter Grenadier; 4. Garde-Grenadier-Regiment Königin Augusta; 5. Komp. Niederzier, Düren/ Rhld. + an Typhus in den Verlustlisten 1864 - Deutsch-Dänischer Krieg verzeichnet
Bendel          
Witting          
Schaefer          
Müsch          

grün markierte Daten stammen aus der Verlustliste

 

KRIEGSGRÄBER      
Niessen Wilh.   1870-71
Müllejans Pet.   1870-71
Vendt Elisab.   1945
Diefenthal Marg.   1945
Firmenich P. J.   1870-71
Münchhalffen Gosw.   1870-71
Sievernich Heinr.   1943
Jansen Kaspar   1944
Doll Wilhelm   1870-71
Viehöver Christ.   1870-71
Schaaf Peter   1943
Fuss Peter   1920

 

Kriegergedächtniskapelle
(Kirche St. Cäcilia, Breitestraße)

Niederzier Niederzier Niederzier
Photo links: Ansichtskarte (gelaufen 1926); Photos 2-3: 19.03.2006

Als Andenken für die Gefallenen des Krieges 1914 - 1918 wurde 1922 das Erdgeschoß des Pfarrturmes nach Plänen von Diözesanbaumeisters Renard in eine Muttergotteskapelle umgewandelt. Die Einweihung erfolgte im Februar 1923. Auf der Seitentäfelung des Mutter-Gottes-Altares waren die Namen der 42 (*) Gefallenen angebracht. Das Altarbild schuf der Düsseldorfer Maler B. Ehrich, es zeigt Maria als Friedenskönigin.
Die Gedächtnisstätte wurde später in eine Taufkapelle umgestaltet und das Ehrenmal umgesetzt. Die alten Namenstafeln fehlen heute leider. Die Inschriften lauten/lauteten: „VOR NOTH HUNGER UND KRIEG - BEWAHRE UNS HERR JESU CHRISTE | FRIEDEN HIN(...) | Königin des Friedens bitte für uns | 1914 | Ihren tapferen Söhnen, die für die Brüder das Leben einsetzten, die dankbare Gemeinde Niederzier | 1918“. Die Jahreszahlen 1914 und 1918 wurden nach dem Zweiten Weltkrieg in 1914-18 | 1939-45 geändert. 
(Quellen: 31, S. 31; DZ Nr. 33/51 vom 09.02.1923)
(lt. DZ Nr. 33/51 vom 09.02.1923 waren es 43 Gefallene)

 

Ehrenmal für die Kriegsopfer 1914-1918 und 1939-1945
(vormals: Pfarrkirche, jetzt: Hambacher Straße, neuer Friedhof)

Niederzier Niederzier Niederzier Niederzier
Photo links aus: P.Marx - Niederzier vor 40 Jahren; Photos 2-4: 19.03.2006

In der Pfarrkirche St. Cäcilia wurde für die Kriegstoten beider Weltkriege eine Ehrentafel im Hauptschiff unterhalb eines der Seitenfenster angebracht. Heute hängen die einzelnen Holzkreuze in Form des Eisernen Kreuzes aufgeteilt auf zwei Holztafeln in der Leichenhalle auf dem neuen Friedhof. Drei Holzkreuze tragen die Aufschrift: „KRIEGSOPFER 1914 1918 | KRIEGSOPFER 1939 1945 | ZIVILOPFER 2. WELTKRIEG“. 

 

1914 - 1918            
Boss Franz          
Boss Gerhard          
Brücken Josef          
Buntenbroich Mathias          
Buntenbroich Peter          
Coenen Jacob          
Fuss Peter          
Gehlen Adolf          
Gehlen Leonhard          
Herper Arnold          
Heymanns Jacob          
Hommelsheim Heinrich          
Krifft Gottfried          
Krönchen Wilhelm          
Kuhl Konrad (Conrad) Gefreiter 02.02.1894 Niederzier 13.04.1918 bei Calonne sur la Lys / Nordfrankr.   Conrad Kuhl
Lüpschen Ludwig       auch auf der Ehrentafel der Landwirtschaftsschule Jülich verzeichnet  
Lutterbeck Peter          
Muckel Wilhelm          
Müller Adam          
Müllejans Peter          
Müllejans Wilhelm          
Nacken Heinrich          
Nickel Engelbert          
Nüsser Theodor          
Pelzer Hermann          
Pelzer Philipp          
Pohlen Kaspar          
Raths Mathias          
Rese Martin          
Schaaf Heinrich          
Schaaf Werner       auch auf der Ehrentafel der Landwirtschaftsschule Jülich verzeichnet  
Schlömer Heinrich          
Schneider Michael          
Schneider Paul          
Strauch Heinrich          
Schumacher Johann          
Viehöver Jacob          
Viehöver Johann          
Viehöver Kaspar          
Viehöver Mathias          
Winkel Ferdinand Leutnant der Reserve Inf.-Regt. 69 geb. zu Niederzier 16.06.1915 an der Lorettohöhe Lehrer in Dahlem Ferdinand Winkel
Winkel Peter          

 

1939 - 1945            
Adrian Willi (Willy) (Wilhelm Gottfried Theodor) Pionier 28.09.1922 Niederzier (Niedergier) 07.06.1942 2 km nordostw. Balaklawa Höhenrücken vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Sewastopol - Gontscharnoje (Ukraine) überführt worden Willy Adrian
Arnolds Leonhard Obergefreiter 16.08.1917 Oberzier 25.06.1944 bei Morjilew (Mogilew) / Russland   Leonhard Arnolds
Arnolds Wilhelm Gefr. 27.04.1913 Oberzier 28.07.1943 Nikolskoje/Russl. Wilhelm Arnolds
Becker Heinrich Gefreiter (Oberschütze) 20.12.1901 Steinstraß 19.05.1944 Reservelazarett bei Minsk sein Grab befindet derzeit noch an folgendem Ort: Minsk - Belarus Heinrich Becker
Bensch Erwin   11.11.1914 10.10.1939    
Berg Josef   1903 (05.06.1901) Niederzier 1947 in Kriegsgefangenschaft   Josef Berg
Blum Peter   20.10.1926 11.12.1944    
Breuer Wilhelm Grenadier 03.06.1908 Niederzier 18.11.1942 Nördl.Federowka sein Grab befindet derzeit noch an folgendem Ort: Fedorowka / Semljansk - Rußland; auch auf dem Ehrenmal in Oberzier verzeichnet Wilhelm Breuer
Brüggen Willi   24.12.1917 Jan. 1943    
Bodden Franz   26.08.1912 23.01.1943    
Bodden Josef Gefreiter 21.06.1916 Hambach 07.06.1940 Escarbolin bei St. Valery (Eskarbotin) ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bourdon (Frankreich) Josef Bodden
Bodden Peter Obergefreiter 24.04.1918 (25.04.1918) Niederzier 11.05.1944 Reservelazarett Lublin konnte nicht geborgen werden. Sein Name wird im Gedenkbuch des Sammelfriedhofes in Pulawy (Polen) verzeichnet. Peter Bodden
Cremer Johann Gefreiter (Flieger) 14.10.1906 Niederzier (Niederziew) Febr. 1945 Wygorzel Kreis Pszczyna (Wygorzele, Krs. Pszczyna) sein Grab befindet derzeit noch an folgendem Ort: Tychy Wygorzele - Polen Johann Cremer
Cremer Peter   28.01.1920 07.04.1945    
Doll Josef   15.01.1922 18.06.1943    
Engelmann Hermann Obergrenadier 22.09.1907 Niederzier 17.11.1943 bei Weskowo / Ostfront (In der Sanko 2/181 Pustoschka) sein Grab befindet derzeit noch an folgendem Ort: Pustoschka / Pskow - Rußland Hermann Engelmann
Engels Johann   19.06.1923 1945    
Eppingen Jacob (Jakob) Oberfeldwebel 20.10.1914 Niederzier 01.11.1944 ruht auf der Kriegsgräberstätte in Futa-Pass (Italien) Jakob Eppingen
Eppingen Kaspar (Kasper) Obergefreiter 21.01.1910 Niederzier 19.12.1943 Rollbahn südl. Dneprowka, bei Nikopol ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kirowograd - Sammelfriedhof (Ukraine) Kaspar Eppingen
Erkens Josef   17.11.1922 02.03.1943    
Erkens Winand   25.08.1905 1945    
Erkens Winand   11.06.1911 1945    
Ewinger Peter Masch Ob Gefr 03.01.1923 Niederzier 20.02.1945 Odderøya Norwegen ruht auf dem Friedhof in Kristiansand / Norwegen Peter Ewinger Peter Ewinger
Glasmacher Heinrich Gefreiter 16.02.1908 Niederzier 21./22.03.1945 (24.03.1945) bei Berlin durch Fliegerangriff (nicht verzeichnet) zuerst in Neuhardenberg zwischen Berlin und Küstrin beigesetzt; ruht auf der Kriegsgräberstätte in Wulkow Heinrich Glasmacher
Glasmacher Kaspar   06.02.1922 Juni 1944    
Glasmacher Matthias Schütze 06.02.1904 Niederzier 02.08.1944 Raum Bialistock (Kanal Augustow) sein Grab befindet derzeit noch an folgendem Ort: Augustow - Polen Matthias Glasmacher
Görgen Engelbert Obergefreiter 23.04.1910 Niederzier 28.09.1942 bei Welikoje-Sselo / Ostfront (Welikoje-Selo) ruht auf der Kriegsgräberstätte in Korpowo (Rußland) Engelbert Görgen
Grobusch Bernhard Uffz. 06.11.1921 Niederzier 04.06.1944 bei Rieti an der Via Salaria / Italien durch Fliegerangriff ruht auf der Kriegsgräberstätte in Pomezia (Italien) Bernhard Grobusch
Grundmann Heinrich   1923 1942    
Hamacher Franz   10.01.1925 1945    
Heinrichs Elisabeth   31.08.1921 15.04.1945    
Helmer Heinz   09.08.1912 19.09.1943    
Herper Leonhard (Leonard)   03.07.1908 Oberzier 25.05.1946   Leonard Herper
Herzogenrath Anton Obergefreiter 15.04.1921 Niederzier 14.10.1944 Schwalbenweg km 9 Nordfinnld. ruht auf der Kriegsgräberstätte in Petschenga-Parkkina (Rußland) Anton Herzogenrath
Högenett Willi   19.08.1919 21.01.1945    
Hoven Heinrich   23.04.1923 1945    
Hoven Wilhelm   21.02.1920 1945    
Jansen Kaspar Gefreiter 28.10.1912 Steinstraß 30.12.1944 nicht verzeichnet ruht auf der Kriegsgräberstätte in Niederzier-Gemeindefriedhof Kaspar Jansen
Jansen Theo   29.01.1910 Jan. 1945    
Junior Peter   1907 1945    
Kalkbrenner Willi   24.11.1924 13.07.1943    
Kaulen Heinrich Gefreiter (Oberschütze) 21.12.1921 Niederzier 09.10.1944 bei Memel (Feldlaz.(m.)6)   Heinrich Kaulen
Kaulen Kaspar Unteroffizier 12.10.1919 (12.10.1910) Niederzier vermisst 25.07.1943 bei Glasunowka sein Grab befindet derzeit noch an folgendem Ort: Glasunowka / Orel - Rußland Kaspar Kaulen
Köhnen Rüttger Gefr. (Obergefreiter) 24.07.1910 Niederzier 27.12.1943 Ssirotino auf dem Heldenfriedhof Obol [60 km südostwärts Polosk] beigesetzt; konnte nicht geborgen werden. Sein Name wird im Gedenkbuch des Sammelfriedhofes in Glubokoje (Belarus) verzeichnet. Rüttger Köhnen
Kohnen Peter   23.10.1919 09.03.1943    
Kück Johann   21.02.1914 1945    
Lennartz Josef   08.09.1922 1945    
Leuchtenberg Franz   15.05.1910 1945    
Marx Hans   19.08.1912 Jan. 1943    
Meyer Matthias (Mathias) Uffz. 01.09.1918 Schiefbahn 24.12.1944 Kriegslazarett Erfurt auf dem Ehrenfriedhof Erfurt beigesetzt Mathias Meyer
Mieseler Franz   15.08.1920 1945    
Müllegans Wilhelm   24.11.1898 1943    
Müller Matthias (Mathias) SS-Sturmmann 20.08.1924 Niederzier 10.07.1944 Italien ruht auf der Kriegsgräberstätte in Futa-Pass (Italien) Matthias Müller Matthias Müller
Müller Michael   19.07.1918 29.01.1945    
Münchhalfen Wilhelm   03.03.1906 Eppenich 09.09.1943 bei Charkow   Wilhelm Münchhalfen
Müthrath Kaspar Obergefreiter 10.11.1905 Niederzier 26.04.1945 (04.1945) Krausnick (nicht verzeichnet) ruht auf der Kriegsgräberstätte in Krausnick-Dorfstraße Kaspar Müthrath
Nacken Heinz Gefr. 07.01.1923 21.12.1943 Rußland   Heinz Nacken
Nacken Theo Gefreiter 27.12.1920 (26.12.1920) Haus Eilen 15.07.1942 (16.07.1942) Rußland Sanko 1/522 m. H.V.Pl. in Jekaterinowka sein Grab befindet derzeit noch an folgendem Ort: Jekaterinowka I - Rußland  
Noppen Willy   07.08.1926 07.10.1944    
Nork Hans Obergefreiter 02.09.1921 Niederzier 20.01.1945 Haltern ruht auf der Kriegsgräberstätte in Haltern-Kath. Friedhof Hans Nork
Nüsser Willi   17.06.1928 07.03.1945    
Oberempt Goswin   24.01.1911 1945    
Oberempt Willy Obergefreiter 05.08.1915 Dez. 1945 (Dez. 1944 Lettland) (vermisst 01.10.1944 Kurland) sein Name ist im Gedenkbuch des Friedhofes Saldus verzeichnet Willy Oberempt
Oemler Wilhelm   03.12.1903 11.09.1944    
Papen Robert   1924 1945    
Pelzer Hans (Johann) Gefreiter 06.01.1924 Niederzier 22.08.1943 Feldlaz. 196 Waldlg.Lesja ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sologubowka-St.Petersburg - Sammelfrdh. (Rußland) Hans Pelzer
Raths Arnold   17.04.1913 März 1943    
Raths Johann Gefreiter 14.11.1904 (12.11.1904) Niederzier 10.11.1944 bei Zellmühle Kreis Gumbinnen  beigesetzt auf dem Gemeindefriedhof in Brendenwalde Krs. Angerapp; sein Grab befindet derzeit noch an folgendem Ort: Schilowo - Rußland  Johann Raths
Raths Josef Unteroffizier 13.12.1900 Niederzier 20.02.1945 Arnswalde konnte nicht geborgen werden. Sein Name wird im Gedenkbuch des Sammelfriedhofes in Neumark / Stare Czarnowo (Polen) verzeichnet. Josef Raths
Rese Hermann   03.05.1916 08.07.1943    
Rohe Matthias Gefr. 13.07.1910 Huchem-Stammeln (Huchen) 14.10.1942 Stalingrad konnte nicht geborgen werden. Sein Name wird im Gedenkbuch des Sammelfriedhofes in Rossoschka (Rußland) verzeichnet. Matthias Rohe
Römer Fritz   1912 1945    
Rücker Peter   21.03.1921 1944    
Rühe Josef   05.05.1919 1945    
Rütten Arnold Pionier (Füsilier) 11.09.1926 Niederzier 16.12.1944 ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sandweiler (Luxemburg) Arnold Rütten
Rütten Josef Unteroffizier 22.08.1914 (21.08.1914) Niederzier 22.03.1945 Hirnchir. ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sopron (Ungarn) Josef Rütten
Schaaf Arnold   26.07.1922 1944    
Schaaf Peter   18.05.1913 23.04.1943    
Schaffrath Heinz (Heinrich) Obergefreiter 26.01.1920 01.06.1944 (10.06.1944) Feldlazarett Italien ruht auf der Kriegsgräberstätte in Pomezia (Italien) Heinrich Schaffrath
Schaffrath Wilhelm   17.01.1924 01.02.1943 Eismeer (Norwegen)    
Scheidemacher Hans   02.08.1909 1943    
Scheidemacher Matthias (Mathias) Grenadier 12.10.1907 Niederzier 07.10.1943 (09.10.1943) bei Tschikalarka (Tschikalowka) konnte nicht geborgen werden. Sein Name wird im Gedenkbuch des Sammelfriedhofes in Kirowograd (Ukraine) verzeichnet. Math. Scheidemacher
Schiffer Christian   08.05.1916 20.02.1945    
Schilke Wilhelm   23.06.1913 05.06.1942    
Schleuter Willi   28.08.1919 15.02.1945    
Schmitz Heinrich Sanitätssoldat 11.01.1917 Niederzier 03.02.1945   Heinrich Schmitz
Schmitz Jacob (Jakob) Obergefreiter 24.05.1906 Steinstraß 08.09.1943 Otscheration, südl. Losowaja / Ostfront   Jakob Schmitz
Schmitz Josef Sanitätsunteroffizier 23.02.1915 Niederzier 31.08.1941 Berislaw (Berislawl am Dnjepr) ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sewastopol - Sammelfriedhof (Ukraine) Josef Schmitz
Schmitz Josef   03.05.1922 März 1945    
Schmitz Karl   27.10.1919 01.09.1943    
Schneider Adam   19.05.1920 27.02.1943    
Schneider Josef   03.01.1922 1945    
Schumacher Matthias (Michael) Grenadier 08.02.1924 Niederzier 31.10.1943 bei Kiew am Dnjepr, südwestl. von Puschtocha (2 km südostw. Moschtschun) sein Grab befindet derzeit noch an folgendem Ort: Puschtscha - Ukraine Matthias Schumacher
Schwalbach Johann   17.10.1904 29.03.1945    
Sebastian Daniel Gefreiter 15.10.1919 Niederzier 08.01.1942 (Mirochni) Ostfront konnte nicht geborgen werden. Sein Name wird im Gedenkbuch des Sammelfriedhofes in Korpowo (Rußland) verzeichnet. Daniel Sebastian
Sieger Franz Schütze / Gefreiter 29.06.1919 30.06.1941 Ostfront - südwestlich von Wolna   Franz Sieger
Sieger Wilhelm   23.03.1907 1945    
Sievernich Heinrich Gefreiter 10.11.1910 Niederzier 04.05.1943 nicht verzeichnet ruht auf der Kriegsgräberstätte in Niederzier-Gemeindefriedhof Heinrich Sievernich
Steffens Kaspar   26.10.1894 10.05.1942    
Strick Hubert   05.09.1916 17.06.1943    
Themanns Josef   31.01.1905 27.03.1943    
Thomas Josef Kanonier 21.04.1923 Niederzier/Rh. 16.01.1942 im Osten (Krgslaz.907) sein Grab befindet derzeit noch an folgendem Ort: Smolensk Narwa Kasernen - Rußland Josef Thomas
Tillmann Heinrich (Heinz) Obergefreiter 22.12.1919 Niederzier 20.03.1945 nicht verzeichnet ruht auf der Kriegsgräberstätte in Dahn Heinrich Tillmann
Tillmann Michael   05.09.1924 1945    
Vendt Kunibert   20.05.1926 1945    
Vendt Peter   01.05.1928 1945    
Viehöver Karl (Konrad) Jäger 23.10.1924 Niederzier 01.05.1943 Frankreich zuerst auf dem Heldenfriedhof Laval beigesetzt; ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mont-de-Huisnes (Frankreich) Konrad Viehöver
Viehöver Theo   1910 April 1945    
Viehöver Willy   16.08.1916 05.02.1942 (17.12.1941) im Osten    
Waldhausen Josef Fallschirmjäger (Jäger) 16.10.1926 Niederzier 25.06.1944 Boismorand ruht auf der Kriegsgräberstätte in Fort-de-Malmaison (Frankreich) Josef Waldhausen
Wenzel Josef Obergefreiter 18.07.1921 Niederzier 14.12.1944 in einem Hospital in England ruht auf der Kriegsgräberstätte in Oxford Botley Cemetery (Großbritannien)

Josef Wenzel

Werres Herm. Josef (Josef Hermann) Obergrenadier (Obergefreiter) 01.10.1924 Oberzier 29.08.1943 bei Stefanowka (Mius) (Stepanowka / a. Mius - Ukraine)   Herm. Josef Werres
Werres Josef Sanitätsunteroffizier (Unteroffizier) 11.08.1899 Niederzier 07.08.1946 (07.10.1946) Shugborough,Hospital ruht auf der Kriegsgräberstätte in Stafford Cemetery (Großbritannien) Josef Werres
Wiedeck Josef   06.04.1910 29.04.1945    
Zilles Gabriel     13.05.1940    
Zimmermann Michael Unteroffizier 20.09.1911 Niederzier 03.03.1942 bei Wismy in Charewka beigesetzt Michael Zimmermann
Zimmermann Paul   1923 1945    
Bau Leonhard Zivilopfer 26.05.1882 16.07.1946    
Dohr Peter Zivilopfer 29.11.1898 05.04.1945    
Köhnen Christian Zivilopfer 21.04.1896 1940    
Neunzig Wilhelm Zivilopfer 16.08.1900 16.11.1944 auch im Verzeichnis der Toten des Luftangriffs auf die Stadt Düren am 16. Nov. 1944 aufgeführt  
Niehsen Sofie Zivilopfer 07.12.1921 16.11.1944    
Nühser Franz Josef Zivilopfer 26.08.1884 08.03.1945    
Schaaf Alex Zivilopfer 03.09.1897 15.12.1944    
Schmitz Josef Zivilopfer 12.11.1885 12.01.1945    
Strauch Matthias Zivilopfer   16.11.1944    
Tiefenthal Margarete Zivilopfer 07.12.1921 09.01.1945    
Vendt Elisabeth Zivilopfer 20.03.1924 09.01.1945    
Viehöver Reiner Zivilopfer 1887 16.03.1945    

rot markierte Daten stammen von privaten Grabinschriften
grün markierte Daten stammen von privaten Sterbebildern/Totenzetteln
Zusätzliche Informationen (blau markiert) stammen aus der Online-Gräbersuche vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge (www.Volksbund.de)

 

Iven Ferdinand Obergefreiter

07.07.1912 Köln

29.08.1944 Pauleni Lettld.

(Oberstr.)

Ferdinand Iven

Vermerk:noch Abgleich Namensliste Ndz.40 Jhr + TZ

 

Soldatenfriedhof am Waldrand bei Niederzier
(ehemals Feldparzelle im Broisterd - nordwestl. Waldrand - existiert nicht mehr)

Niederzier
Photo aus: P.Marx - Niederzier vor 40 Jahren

Der Soldatenfriedhof wurde 1944 am nordwestlichen Waldrand (Feldparzelle im Broisterd) angelegt. Die etwa 90 Gefallenen, die hier Ende 1944 beigesetzt wurden, gehörten fast alle der 12. Volksgrenadier-Division an. Nach dem Kriege wurden noch einige im offenen Gelände aufgefundene unbestattete Soldaten hier beigesetzt und ein gefallener Soldat aus Esch wurde von Niederzier in seine Heimat umgebettet. Von 1946 bis 1950 zog die Karfreitagsprozession von Niederzier bis zum Friedhof am Walde, um der Gefallenen zu gedenken. Ende Oktober 1950 wurden die 94 Kriegstoten auf die Kriegsgräberstätte Hürtgen überführt (dort mit fortlaufenden Grabnummern 2179 bis 2273).
(Quelle: 88 | S. 34/35)

 

Ehrentafel SV 1910 Niederzier e.V.
(Privatbesitz)

Niederzier
Photo: 18.09.2012

Vom Sportverein 1910 Niederzier wurde für die Toten im Zweiten Weltkrieg eine hölzerne Ehrentafel angefertigt. Sie trägt folgende Gedenkinschrift: EIN EHRENDES ANDENKEN DEN OPFERN 1939 - 1945 Spielverein 1910 Niederzier 

 

Seite drucken

Zurück zur Hauptseite