Füssenich / Geich
Stadt Zülpich
Kreis Euskirchen
(bis 1971 Kreis Düren)


Kriegerehrenmal für die Gefallenen und Vermissten beider Weltkriege
(St.-Alderikus-Kapelle)

Zülpich-Füssenich / Geich Zülpich-Füssenich / Geich Zülpich-Füssenich / Geich Zülpich-Füssenich / Geich Zülpich-Füssenich / Geich Zülpich-Füssenich / Geich
Photo links: 2-Bild-Ansichtskarte (gelaufen 1935); 2. Photo: 3-Bild-Ansichtskarte (gel. 1939); Photos 3-6: 24.05.2009

An der Alderikus-Kapelle in Füssenich-Geich befindet sich das Kriegerdenkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges. Das Denkmal ziert ein Metallkreuz mit aufgesetztem Eisernen Kreuz, darunter Inschrift: Vergesset Eure Toten Nicht. In der Mitte befindet sich ein verwittertes Relief (Schwert mit Eichenlaub?), darunter eine Steintafel mit der Inschrift: „1914 - Wer den Tod im heil´gen | Kampfe fand | Ruht auch in fremder Erde | im Vaterland.“ - Zum Gedächtnis und zur | Ehre | unserer gefallenen Helden | 1918 | Füssenich - Geich“. Zwei Steintafeln verzeichnen die Namen der Gefallenen. Vermutlich listet die linke Namenstafel die Kriegstoten von Geich, die rechte die von Füssenich. Sechs Stelen um das Denkmal tragen die Namen der Vermissten und Gefallenen des Zweiten Weltkrieges. Die Inschrift lautet: „GEFALLENE UND VERMISSTE | DER GEMEINDE GEICH“ | „GEFALLENE UND VERMISSTE | DER GEMEINDE FÜSSENICH“ 
Ein Seitenfenster der Alderikus-Kapelle zeigt einen gefallenen Soldaten des 1. Weltkrieges mit Engel, darunter die Inschrift: „Ihr seid gestorben, und euer Leben ist verborgen mit Christo in Gott. Col.3.3.“

 

1914 - 1918
(linke Tafel - evtl. Geich)
         
Klinkhammer M.     1914  
Grein Frz.     1914  
Hohn Gottfr.     1914  
Ruland Paul     1914  
Paulus Joh.     1915  
Kremer Frz.     1915  
Zimmermann Pet.     1915  
Klinkhammer W.     1916  
Schleifer M.     1916  
Scheidtweiler E.     1916  
Paulus Peter Landsturmmann; Inf.Rgt. Nr. 25 v. Lützow (1. Rhein.), 7. Kompanie 01.01.1891, Füssenich, Düren 16.11.1916, Miraumont in der Verlustliste des Inf.Rgt. Nr. 25 v. Lützow (1. Rhein.) vermerkt
Seiler Joh.     1917  
Dick Heinr.     1917  
Grein Ant.     1917  
Frank Herib.     1917  
Müller Heinr.     1917  
Schmitz Joh.     1918  
Dick Joh.     1918  
Heinen Engelb.     1918  
Wiedenau Jak.     vermisst  
Schneider Pet.     vermisst  
v. d. Broeck Alf.     vermisst  

 

1914 - 1918
(linke Tafel - evtl. Füssenich)
         
Vahsen K. Lehrer   1914  
Krings Theod.     1914  
Stappen Georg     1914  
Paulus Tillm.     1914  
Priesterath W.     1915  
Drove W.     1915  
Schmitz Joh.     1916  
Bauer Jak.     1916  
Müller Heinr.     1917  
Kloock Frz.     1917  
Geuenich M.     1917  
Frings K.     1917  
Cramer Wilhelm Albert Grenadier; (1. Comp. Res.-Inf.-Rgts Nr. 203) 30.08.1895 Geich (Pfarre Füssenich) 23.10.1917 Chemin des Dames / Frankreich Wilhelm Albert Cramer
Wenzel Joh.     1917  
Klein, Dr. H. O. Vet.   1917  
Mundt W. Lehrer   1918  
Riek / Rick (?) Paul     1918  
Geuenich Hub.     1918  
Frings Pet.     1918  
Schmitz Gerh.     1918  
Flimm Jos.     1918  
Paulus Wilh.     1918  
Wiengs Konr.     1918  
Krings Adolf     vermisst  
Flimm Wilh.     vermisst  
Harzheim Joh.     vermisst  
Rhiem Heinr.     vermisst  
Wolfgarten Math.     vermisst  

 

1939 - 1945          
Drove Arnold Geich   gef. 1941 Russland nicht bei der Gedenkstätte St. Nikolaus Kirche verzeichnet
Clintjens Heinz Geich   gef. 1943 Russland nicht bei der Gedenkstätte St. Nikolaus Kirche verzeichnet
Wirtz Paul Geich   gef. 1944 Russland nicht bei der Gedenkstätte St. Nikolaus Kirche verzeichnet
Wirtz Josef Geich   1944 nicht bei der Gedenkstätte St. Nikolaus Kirche verzeichnet
Wirtz Peter Geich   1944 nicht bei der Gedenkstätte St. Nikolaus Kirche verzeichnet
Pollmanns Heinr. Geich   gef. 1944 Frankr. nicht bei der Gedenkstätte St. Nikolaus Kirche verzeichnet
Kurth Matthias Geich   gef. 1944 Russland nicht bei der Gedenkstätte St. Nikolaus Kirche verzeichnet
Schumacher Jos. Geich   gef. 1945 Russland nicht bei der Gedenkstätte St. Nikolaus Kirche verzeichnet
Steffens Joh. Georg Geich   verm. 1945 Österr. nicht bei der Gedenkstätte St. Nikolaus Kirche verzeichnet
Cramer Heribert Geich   gef. Russld. nicht bei der Gedenkstätte St. Nikolaus Kirche verzeichnet
Posswa Stefan Geich   verm. nicht bei der Gedenkstätte St. Nikolaus Kirche verzeichnet
Becker Katharina Geich   gef. Deutschld. Zivilgefallene; nicht bei der Gedenkstätte St. Nikolaus Kirche verzeichnet
Frings Josef Füssenich   verm. 1944 Rumänien nicht bei der Gedenkstätte St. Nikolaus Kirche verzeichnet
Klinkhammer Josef Füssenich   verm. 1944 Russld. nicht bei der Gedenkstätte St. Nikolaus Kirche verzeichnet
Scheeben Nikolaus Füssenich   gef. 1944 Frankr. nicht bei der Gedenkstätte St. Nikolaus Kirche verzeichnet
Degen Werner Füssenich   verm. 1945 Russland nicht bei der Gedenkstätte St. Nikolaus Kirche verzeichnet
Flimm Heinrich Füssenich   gef. 1947 Deutschland nicht bei der Gedenkstätte St. Nikolaus Kirche verzeichnet
Carll Hans Füssenich   gef. 1944 Deutschland nicht bei der Gedenkstätte St. Nikolaus Kirche verzeichnet
Meyer Franz Füssenich   gef. 1944 Deutschland nicht bei der Gedenkstätte St. Nikolaus Kirche verzeichnet
Held Maria Füssenich   gef. 1945 Deutschland nicht bei der Gedenkstätte St. Nikolaus Kirche verzeichnet
Knein Heinrich Füssenich   gef. 1945 Deutschld. nicht bei der Gedenkstätte St. Nikolaus Kirche verzeichnet
Stolz Heinrich Füssenich   gef. 1945 Deutschld. nicht bei der Gedenkstätte St. Nikolaus Kirche verzeichnet
Cramer Claudius Füssenich   verm. 1944 Russld. nicht bei der Gedenkstätte St. Nikolaus Kirche verzeichnet

 

Ehrenmal für die Vermissten und Gefallenen des 2. Weltkrieges der Pfarrgemeinde Füssenich-Geich
(St. Nikolaus-Straße, Pfarrkirche St. Nikolaus)

Zülpich-Füssenich / Geich Zülpich-Füssenich / Geich
Photos: 11.03.2007

Die Gedenkstätte an der kath. Pfarrkirche St. Nikolaus in Füssenich für die Vermissten und Gefallenen im 2. Weltkrieg wurde im September 1953 durch Pfarrer König eingeweiht. An der Innenseite der äußeren Kirchenmauerumrandung listen 96 kleine Marmortafeln die Namen von 104 Kriegstoten aus der Pfarrgemeinde Füssenich-Geich. 
Zwischen Mauerwand und Kirche steht auf einem gemauerten Sockel eine Engelstatue mit Lorbeerkranz und gesenkter Fackel in den Händen, die an einer Urne trauert. Zwei weitere Tafeln an der Mauer tragen die Inschriften: „Gedenket im Gebete | der Kriegsopfer | unserer | Pfarrgemeinde | ALLEN VERMISSTEN | DER PFARRGEMEINDE | FÜSSENICH-GEICH“
(Quelle: DN Nr. 225/9 v. 29.09.1953)

 

1939 - 1945              
Zens Werner Geich     1944 in Frankreich    
Wolfgarten W. Geich     1942 in Russland    
Zens Paul Füssenich     verm. 1944 in Frankreich    
Paul Pet.       in Russland nicht auf dem Ehrenmal Alderikus-Kapelle verz.  
Paul Jos.       in Russland nicht auf dem Ehrenmal Alderikus-Kapelle verz.  
Wirtz Karl Geich     1945 in Russland    
Wenzel Peter Geich     1943 in Frankreich    
Wilkens (Willkens) Johann Geich     14.02.1942 in Russland    
Welter Adolf (sen.) Füssenich     1947 in Russland    
Welter Adolf (jun.) Füssenich     1942 in Russland    
Vögels (Voegels) Franz Jos. Geich     1945 in Breslau    
Wilkens Paul       24.11.1944 bei Kaiserslautern nicht auf dem Ehrenmal Alderikus-Kapelle verz.  
Vitt Balduin Füssenich     1943 in Frankreich    
Virnig Christian Geich     1941 in Russland    
Wilkens (Willkens) Reiner Geich     13.03.1943 in Russland    
Velser Theodor Geich     1945 in Russland    
Vaehsen Konrad Füssenich     1943 in Russland    
Tirtey Heinz       1943 in Russland nicht auf dem Ehrenmal Alderikus-Kapelle verz.  
Tings (Things) Karl Geich     verm. 1943 in Russland    
Thelen Adelheid Geich     16.11.1944 in Düren Zivilgefallene; auch im Verzeichnis der Toten des Luftangriffs auf die Stadt Düren am 16. Nov. 1944 aufgeführt ( 19 Jahre alt)  
Strack Franz Geich     verm. 1945 in Schlesien    
Strick Agnes Geich     16.11.1944 in Düren Zivilgefallene; auch im Verzeichnis der Toten des Luftangriffs auf die Stadt Düren am 16. Nov. 1944 aufgeführt (19 Jahre alt)  
Strack Paul Füssenich     1942 in Russland    
Stolz Hubert Füssenich     verm. 1945 in Russland    
Stolz Michael Füssenich     1945 im Rheinland    
Steffens Peter Füssenich     1944 in Russland    
Stein Sebastian Geich     1948 an Kriegsverwundung Zivilgefallener  
Steffens Georg Geich     1945 in Geich Zivilgefallener  
Steffens Maria Geich     1945 in Geich Zivilgefallene; geb. Valder  
Schneider Franz Füssenich     1945 in Siegburg    
Sczensny Anton Geich     verm. 1943 in Russland    
Schmitz Josef Geich     1945 in Königsberg    
Scory Viktor Geich     1945 im Schwarzwald    
Scory Wilhelm Geich     verm. 1945 in Russland    
Schmitz Kunibert Geich     1945 in Frankreich    
Schmitz Hermann Geich     verm. 1945 in Ungarn    
Schiffer Georg Füssenich     verm. 1945 in Russland    
Schmitz Gottfried Füssenich     1942 in Russland    
Schick Barthel Füssenich     1943 in Russland    
Schick Jakob Füssenich     verm. 1941 in Russland    
Schauff Franz Josef Geich     1944 in Italien    
Pütz Heinrich Geich     1943 in Russland    
Porschen Toni Füssenich     1943 Schwarzes Meer (Russland)    
Paulus Willi Geich     1943    
Paulus Johann Geich     1944 Frankreich    
Paulus Peter Füssenich     1942 in Russland    
Pistor Josef Füssenich     1944 Mittelmeer (Italien)    
Müller Matthias Füssenich     1944 in Paris    
Mückter Gertrud Geich     1945 in Geich Zivilgefallene  
Müller Johann Geich     1944 in Köln Mülheim Zivilgefallener  
Lubberich Engelb. Geich     1945 in Thüringen    
Kurth Hubert Geich     1944 in Russland    
Mosbach Günther (Günter) Füssenich     verm. 1945 in Elsenroth    
Krudewig Bert. Füssenich     1942 in Russland    
Kronenberg Stefan Füssenich     1942 in Russland    
Lembicz Franz Füssenich     verm. 1944 in Frankreich    
Koch Franz Geich     1942 bei Stalingrad    
Kaptain Martin Geich     verm. 1945 in Polen    
Koch Hans Geich     verm. 1945 in Berlin    
Junkersdorf Hubert Füssenich     1942 in Russland    
Jordans Jakob Geich     1944 in Italien    
Junkersdorf Willi Füssenich     verm. 1944 in Rumänien    
Klütsch Wilhelm Geich     1944 in Russland    
Hohn Johann Füssenich     1942 in Bulgarien    
Hülden Martin Füssenich     1939 in Hellenthal    
Hohn Barthel Füssenich     1945 in Kassel    
Hoffmann Arnold Geich     1942 in Russland    
Höningen Werner Füssenich     1944 in Russland    
Hillemacher Heinz Geich     1942 in Russland    
Held Franz Geich     1945 in Pützchen / Beuel Zivilgefallener  
Klinkhammer Willi Füssenich     1942 in Russland    
Heinen Peter Geich     1945 in Russland    
Harzheim Heinrich Geich     verm. 1943 bei Stalingrad    
Kleu Peter Geich     1946 in Russland    
Gey Willi Füssenich     1942 in Russland    
Franzen (Franze) Johann Füssenich     1941 in Offenbach    
Intermann Heinz Füssenich     1945 (1946) in Füssenich    
Flimm Engelbert Füssenich     1942 in Russland    
Elsig Peter       in Russland nicht auf dem Ehrenmal Alderikus-Kapelle verz.  
Elsig Heinrich       in Russland nicht auf dem Ehrenmal Alderikus-Kapelle verz.  
Eversheim Josef Füssenich     verm. 1945 bei Berlin    
Elsig Anton Geich     1941 in Russland    
Düster Andreas Geich     1943 in Italien    
Cremer H. Willi Füssenich   04.04.1939 30.03.1946 Deutschld.    
Drove Wilhelm Geich     verm. 1944 in Russland    
Dick Inge Füssenich     1945 (1946) in Füssenich    
Dick Willi Füssenich     1945 (1946) in Füssenich    
Brandt Johann Füssenich Unteroffizier 07.08.1914 Geich 08.08.1941 bei Jurki in Russland (ca. 1 km w. Jurki) sein Grab befindet sich derzeit noch an folgendem Ort: nicht verzeichnet Johann Brandt
Cremer Barthel Füssenich     1942 (1943) in Russland    
Brück Josef Geich     1944 in Russland    
Becker Heinz     1929 1944 in Düren nicht auf dem Ehrenmal Alderikus-Kapelle verz.  
Bergs Hildegard Geich     16.11.1944 in Düren Zivilgefallene  
Berg Heinz Füssenich     1945 in Krefeld    
Becker Heinrich       16.11.1944 in Düren nicht auf dem Ehrenmal Alderikus-Kapelle verz.  
Bauer Matthias Geich     verm. 1944 in Rumänien    
Bär Heinrich Füssenich     1944 in Italien    
Bär Engelbert Füssenich     1944 in Russland    
Pietrzak Wolfgang Füssenich     verm. 1945 in Russland    
Horst Johann Füssenich     verm. 1943 bei Stalingrad    
Flimm Johann Geich     verm. 1940-41 Vater von Egon Flimm  
Flimm Egon Geich     verm. 1940-41 Sohn von Johann Flimm  
Mainzer Franz Geich     verm. 1944 in Rumänien    
Rüttgen Jos.       verm. 1944 in Russland nicht auf dem Ehrenmal Alderikus-Kapelle verz.  
Schleifer Toni Füssenich     verm. 1945 in Italien    

grün markierte Daten stammen vom Ehrenmal an der Alderikus-Kapelle

 

Seite drucken

Zurück zur Hauptseite