Obermaubach
Gemeinde Kreuzau
Kreis Düren


Ehrenmal für die Opfer beider Weltkriege und Kriegsgräberstätte auf dem Friedhof
(Zum Drebach, Vor dem Bovenberg, Im Naspel, Friedhof)

Kreuzau-Obermaubach Kreuzau-Obermaubach Kreuzau-Obermaubach Kreuzau-Obermaubach Kreuzau-Obermaubach Kreuzau-Obermaubach Kreuzau-Obermaubach Kreuzau-Obermaubach Kreuzau-Obermaubach Kreuzau-Obermaubach Kreuzau-Obermaubach
Photo links: AN vom 24.07.1950; Photos 2-6: 1954; Photos 7-11: 18.09.2005

Der Friedhof in Obermaubach entstand nach dem Zweiten Weltkrieg, als man die gefallenen Soldaten aus dem Umland auf eine gemeinsame Ehrenanlage zusammenbettete. Obermaubach hatte davor keinen eigenen Friedhof und bestattete seine Toten auf dem Friedhof in Untermaubach. Die Anlage wurde von der Bevölkerung selbständig und ohne öffentliche Mitteln angelegt und dient seitdem als Gemeindefriedhof. Die Einweihung fand am 23.07.1950 durch den Bischof von Aachen statt. Neben den Kriegsgräbern wurde ein Ehrenmal mit den Namen der Gefallenen beider Weltkriege errichtet. Links und rechts von dem großen Kreuz aus Muschelkalk mit der Inschrift „FÜR UNS“ befinden sich zwei Marmortafeln mit den Namen der Gefallenen und den Inschriften: „DIE HEIMAT WIRD EUCH NIE VERGESSEN | AN DEN FOLGEN DES KRIEGES STARBEN“ und „ES STARBEN UM DES FRIEDENS GLÜCK 1939 - 1945 | OPFER DES KRIEGES“. Heute ruhen auf der Kriegsgräberstätte 48 Gefallene des zweiten Weltkrieges.
(Quelle: AN Nr.167 v. 24.07.1950)

 

1914 - 1918        
Kirfel Heinr.   1887 1915
Ramm Jos.   1880 1915
Klee Theod.   1886 1915
Macherey Heinr.   1891 1915
Macherey Peter   1885 1915
Stoffels Joh.   1894 1915
Schröder Konrad   1889 1916
Ganster Joh.   1888 1916
Kroth Wilh.   1885 1916
Kayser Wilh.   1894 1916
Weyermann Martin   1880 1917
Heinrichs Jos.   1895 1917
Malsbenden Joh.   1897 1917
Olef Joh.      
Herpertz Matth.   1893  
Vogel Jos.   1896 1918
Weyermann Hub.   1896 1918
Fuchs Jos.   1878 1918
Kronenbergs Joh.   1893 1918
Ramm Hub. an den Folgen des Krieges gest. 1896 1920
Malsbenden Arn. an den Folgen des Krieges gest. 1895 1921
Löhrer Ant. an den Folgen des Krieges gest. 1895 1923
Cremer Wilh. an den Folgen des Krieges gest. 1889 1924

 

1939 - 1945            
Mayer Jos.   1915 1939    
Mengels Peter   1899 1939    
Lorbach Jos.   1911 1940    
Junghertz Bernh.   1916 1941    
Koslar (Kohslar) Adolf Obergefr. 16.03.1916 Obermaubach 31.07.1941 Golyewka bei Kritscheff   Adolf Kohslar
Hommelsheim (Kommelsheim) Josef Wachtmeister (Feldwebel) 11.10.1914 Schlagstein 17.12.1941 Wisokaja (Wyskojoje) im Osten sein Grab befindet sich derzeit noch an folgendem Ort: Wysokoje / Alexin - Rußland Josef Hommelsheim
Klinkenberg Hubert Uffz. 09.04.1914 Obermaubach 18.03.1942 bei Konduga, südl. Schlüsselburg (B. Hp.Pogostje nordostw. Ljulan) auch auf dem Ehrenmal in Untermaubach verzeichnet; sein Grab befindet sich derzeit noch an folgendem Ort: Pogostje - Rußland Hubert Klinkenberg
Läufer Franz   1897 1942    
Macherey Martin Obergefreiter 26.08.1918 (27.08.1918) Obermaubach (Obermarbach) 28.08.1942 Bei Skugorewo Rußland auch auf dem Ehrenmal in Untermaubach verzeichnet; sein Grab befindet sich derzeit noch an folgendem Ort: Wyrewka - Rußland Martin Macherey
von den Hoff Friedrich Gefreiter 27.05.1904 Hamborn 07.07.1942 nicht verzeichnet ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kreuzau-Untermaubach Friedrich von den Hoff
Liepertz Josef Matthias Obergefreiter 26.07.1913 Düren 11.07.1942 Rußland   Josef Matthias Liepertz
Spitz Willi (Wilhelm) Schütze 08.11.1923 Obermaubach 05.10.1942 Feldlz. 122 m. Bol Sassowo, Ilmensee, Ostfront auch auf dem Ehrenmal in Untermaubach verzeichnet; sein Grab befindet sich derzeit noch an folgendem Ort: Bol.Sasowo - Rußland Willi Spitz
Tings Hubert Gefreiter 14.09.1922 Obermaubach (Obermannbach) 20.11.1942 bei Chalchutta (Chalkutta) auch auf dem Ehrenmal in Untermaubach verzeichnet; sein Grab befindet sich derzeit noch an folgendem Ort: Chulchuta - Rußland Hubert Tings
Ramm Johann Uffz. 20.11.1913 Obermaubach 29.03.1943 Feldlaz. 6/582  Bachmatsch Erstgrablage: Kriegsgräberplatz Bachmatsch; vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Kiew (Ukraine) überführt worden Johann Ramm Johann Ramm
Fett Mart.   1907 1943    
Klinkenberg Arnold   1924 1944    
Drehsen Hub.   1924 1944    
Kempener Joh.   1905 1944    
Gerhards Jos.   1914 1944    
Dolling Erich   1925 1944    
Klein Franz Grenadier 20.08.1926 Obermaubach (Obermanbach) 28.11.1944 bei Narwa (Kaleti / Lettland) auch auf dem Ehrenmal in Untermaubach verzeichnet; Erstgrablage: Heldenfriedhof Kruze-Lettland; ruht auf der Kriegsgräberstätte in Saldus (Frauenburg) (Lettland) - Unter den Unbekannten Franz Klein Franz Klein
Heidbüchel Johann Obgefr. (Gefreiter) 31.01.1920 Schlagstein 04.01.1944 Szinjawino am Ladogasee Erstgrablage: Friedhof Gorki; ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sologubowka (Rußland) Johann Heidbüchel
Mayer Hub.   1909 1944    
Ganster Matth.   1911 1945    
Hanf K. Heinz   1923 1945    
Valder Heinr.   1909 1945    
Malsbenden Bernh.   1924 1945    
Nöldgen Jos.   1898 1945    
Plück Joseph Wachtmeister 04.01.1915 Gey 25.04.1945 Gefangenenlager Uljanowsk auch auf dem Ehrenmal in Untermaubach verzeichnet Joseph Plück
Klein Peter Paul Stabsgefreiter 10.06.1919 Ober-Maubach 05.05.1945 Helaheide/Ostpr. auch auf dem Ehrenmal in Untermaubach verzeichnet; sein Grab befindet sich derzeit noch an folgendem Ort: Jurata - Polen Peter Paul Klein
Kirfel Joh. Opfer des Krieges 1901 1944    
Ganster Matth. Opfer des Krieges 1881 1944    
Heinen Elisab. Opfer des Krieges 1923 1944    
Flink Pet. Opfer des Krieges 1881 1944    
Sever Wilh. Opfer des Krieges 1910 1945    
Grisar Jos. Opfer des Krieges 1901 1945    
Zimmermann Vinc. Opfer des Krieges        
Reidenbach Jos. Opfer des Krieges 1928 1949    
Bergs Matth. Opfer des Krieges        

 

KRIEGSGRÄBER            
Göcken Adolf Martin Unteroffizier 13.12.1913 Aurich 02.12.1944 nicht verzeichnet    
Zapf Johann Obergefreiter 24.06.1913 Michelau 26.12.1944 nicht verzeichnet    
Juschkewitz Gerhard Obergefreiter 07.02.1920 Jätzdorf 19.12.1944 nicht verzeichnet    
Weinhold Hermann Obergefreiter 01.10.1923 Chemnitz 23.12.1944 (1945) nicht verzeichnet    
Gnuschke Walter   31.10.1921 Heinrichau 24.12.1944 nicht verzeichnet    
Ziese Joachim Jäger 27.07.1927 Magdeburg Februar 1945 nicht verzeichnet    
Dummer Karl-Heinz Schütze 05.02.1926 Buer 25.12.1944 nicht verzeichnet    
Köhler Johann Oberkanonier 22.12.1912 (22.12.1922) 06.12.1944 nicht verzeichnet    
Rössel Willi Ernst (Willy Ernst) Grenadier 06.09.1908 Cossebaude 14.12.1944 (09.12.1944) nicht verzeichnet    
Jürgen   Unteroffizier   01.12.1944 nicht verzeichnet    
Kanzler Alfred Gefreiter 30.04.1923 Sömmerda 30.11.1944 nicht verzeichnet    
Baumgartner Johannes Unteroffizier 27.03.1920 Mittweida 08.12.1944 nicht verzeichnet    
Schröder Erich     13.12.1944    
Frischmann Rudolf Oberleutnant 08.08.1920 Bamberg 13.12.1944 nicht verzeichnet    
Fahmohr            
Fadlermeier (Fredlmeier) Franz Unteroffizier 19.07.1922 Piesenkofen 13.12.1944 nicht verzeichnet eingereicht zum Deutschen Kreuz in Gold TZ
Kindereit Franz Oberjäger 03.04.1921 Schleskehmen 23.12.1944 nicht verzeichnet    
Jäckel Günter Gefreiter 24.04.1927 25.12.1944 nicht verzeichnet    
Dietz Jörg Gefreiter 19.07.1924 Greiz 17.12.1944 nicht verzeichnet    
Scherhofer Friedrich Obergefreiter 06.06.1922 Wien Dezember 1944 nicht verzeichnet    
Schnabel Willi Feuerwerker 04.09.1917 Northeim 26.12.1944 nicht verzeichnet    
Jürgens Helmut Friedrich Oberjäger 08.11.1920 Eppelsheim 11.12.1944 (13.12.1944) nicht verzeichnet    
Brinkmeier Hermann Karl Gefreiter 22.02.1916 Oertzen 21.12.1944 nicht verzeichnet    
Kubitz Heinz Obergefreiter 03.09.1922 Zwickau 21.12.1944 nicht verzeichnet    
Scherbaum Josef Obergefreiter 21.03.1923 Rudig 21.12.1944 nicht verzeichnet    
Güttler Helmut Unteroffizier 07.02.1925 Dürrhof 21.12.1944 nicht verzeichnet    
Spruch Johann Jäger 30.07.1926 Arnoldsdorf 21.12.1944 nicht verzeichnet    
Krüger Willi Rottenführer 21.06.1913 26.12.1944 nicht verzeichnet    
Glatz (Glotz) Helmut Obergefreiter 22.11.1922 (24.11.1922) Wenigtreben 20.12.1944 nicht verzeichnet    
Schlag Helmut Gefreiter 27.09.1912 Leipzig 26.12.1944 nicht verzeichnet    
Burger Konrad Obergefreiter 28.04.1918 Lohrbach 25.12.1944 nicht verzeichnet    
Riedel Kurt Oberfeldwebel 19.05.1921 Plottnitz 23.12.1944 nicht verzeichnet    
Kaufmann Walter   22.11.1922 20.12.1944    
Walters Paul Obergefreiter 20.09.1923 Emsdetten 19.12.1944 nicht verzeichnet    
Laskowski Gerhard Gefreiter 06.01.1925 Berlin 26.12.1944 nicht verzeichnet    
Ehrenberg Werner Oberjäger 20.05.1924 Hinsdorf 25.12.1944 nicht verzeichnet    
Huvers Fritz Schütze 27.03.1912 Hagen-Haspe 25.12.1944 (12.1944) nicht verzeichnet    
Friedel Oswald Obergefreiter   nicht verzeichnet    
Joos Wilhelm Feldwebel 07.07.1920 Lehengericht 23.12.1944 (12.1944) nicht verzeichnet    
Reitz Paul Feuerwerker 12.02.1915 Rothemühle 25.12.1944 nicht verzeichnet    
Krack Josef Obergefreiter 01.03.1919 Gelsenkirchen-Erle 23.12.1944 nicht verzeichnet    
Rund Gerhard Gefreiter 01.01.1925 Berlin 27.12.1944 nicht verzeichnet    
Koch Walter Gefreiter 19.07.1925 Goslar 09.02.1945 nicht verzeichnet    
Klumps Hermann Soldat 26.05.1907 Rheine Dezember 1944 nicht verzeichnet    
Scheerer       06.12.1944    
v. Wenckstern (v. Wenkstern) Jürgen Unteroffizier 13.09.1920 (13.12.1920) Oldenburg 02.12.1944 nicht verzeichnet    
Wendtner Anton Gefreiter 17.12.1925 Schüffling 21.12.1944 nicht verzeichnet    
Wruck Kurt Obergefreiter; Pz.Jg.Kp.185 17.10.1921 Carmzow 23.12.1944 nicht verzeichnet umgeb. von Leversbach  

grün markierte Daten stammen von den Sterbebildern/Totenzetteln
Zusätzliche Informationen (blau markiert) stammen aus der Online-Gräbersuche vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge (www.Volksbund.de)

 

Seite drucken

Zurück zur Hauptseite