Hürtgen
Gemeinde Hürtgenwald
Kreis Düren


Kriegerdenkmal
(ehemals xxxxxxxxxx - existiert nicht mehr)

Hürtgenwald-Hürtgen
Foto: 4-Bild-Ansichtskarte (ungelaufen; nach 1945)

Kriegerdenkmal mit Soldatengräbern. Das Denkmal weist deutliche Kriegsschäden auf. Es existiert meines Wissens nicht mehr. 
Eine Aufstellung der Gefallenen der beiden Weltkriege liegt mir leider nicht vor

 

1914 - 1918
(Einzelfunde)
         
Schleicher Hubert Musk.; 1. Kp.; 7. Thüringisches Infanterie-Regiment Nr. 96 Hürtgen/Düren 01.09.1918 M.St.Quentin in der Verlustliste 7. Thüringisches Infanterie-Regiment Nr. 96 verzeichnet

 

Mahnmal für die Kriegsopfer beider Weltkriege
(Knippchen, Friedhof)

Hürtgenwald-Hürtgen Hürtgenwald-Hürtgen
Photos: 04.09.2005

An der Friedhofskapelle in Hürtgen steht ein Mahnmal mit der Aufschrift: „HÜRTGEN WELTBEGRIFF DER TRAUER MAHNUNG ZUM FRIEDEN | GEDENKET SEINER KRIEGSOPFER 1914-18 | 1939-45“

In der Heilig Kreuz Kirche in Hürtgen erinnert außerdem noch ein Fensterbild an die verbitterten Kämpfe im zweiten Weltkrieg.

 

1939 - 1945
(Einzelfunde)
           
Hellwig Peter Fähnrich 25.12.1918 Hürtgen 19.07.1944 (29.07.1944) Raum St. Lo (Frankreich) ruht auf der Kriegsgräberstätte in La Cambe (Frankreich) Peter Hellwig
Hellwig Wilhelm Obergefreiter 22.05.1917 Hürtgen 29.03.1942 (22.03.1942) Kornilowka / Rußland sein Grab befindet derzeit noch an folgendem Ort: Kornilowka - Rußland --

Zusätzliche Informationen (blau markiert) stammen aus der Online-Gräbersuche vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge (www.Volksbund.de)

 

Seite drucken

Zurück zur Hauptseite