Bergstein
Gemeinde Hürtgenwald
Kreis Düren


Ehrenmal für die Vermissten und Gefallenen beider Weltkriege aus Bergstein und Zerkall
(Burgstraße, Kirchweg, St. Maurische Märtyrer)

Hürtgenwald - Bergstein Hürtgenwald - Bergstein Hürtgenwald - Bergstein Hürtgenwald - Bergstein Hürtgenwald - Bergstein Hürtgenwald - Bergstein
Photo links aus: Hürtgenwalder Heimatbuch (Geschichtsverein Hürtgenwald); 2. Photo: 4-Bild-Ansichtskarte (ungelaufen); 3. Photo: 3-Bild-Ansichtskarte (gelaufen 1957/58); Photos 4-6: 18.09.2005

In Bergstein wurde 1920 ein Denkmal für die Gefallenen im Ersten Weltkrieg eingeweiht. Das Kriegerdenkmal zeigte einen Krieger mit Engel, dahinter ein großes Kreuz. Vermutlich wurde es im Zweiten Weltkrieg zerstört. Das neue Ehrenmal an der Burgstraße, gegenüber der Bergsteiner Kirche, wurde durch einen Zülpicher Stein- und Bildhauer geschaffen und 1955 durch Pfarrer Josef Dargel eingeweiht. Auf dem Sockel mit den drei Steinkreuzen steht die Inschrift: „UNSERN TOTEN“, davor befinden sich zwei massive Steinsarkophage mit den Namen aller Kriegs- und Nachkriegstoten beider Weltkriege aus Bergstein und Zerkall.
(Quellen: 38, S. 10; DN Nr. 216/11 v. 19.09.1955) 

An der Bergsteiner Hauptstraße, Ecke Kallstraße / Hammergasse, steht eine Marienbüste mit einer Tafel mit folgender Inschrift: „HL. JUNGFRAU DER ARMEN | RETTE DIE NATIONEN“

 

1914- 1918          
Bergs Anton        
Bergs Matth. Hub.        
Bergs Wilhelm        
Braun Arnold        
Drehsen Heinrich        
Fett Albert        
Fett Heinrich        
Führer Werner        
Führer I Wilhelm        
Führer II Wilhelm        
Hoven Hubert        
Hoven Johann Musketier; 3. Unterelsässisches Infanterie-Regiment Nr. 138, 9. Kompanie Bergstein 14.04.1918, bei Merris in der Verlustliste 3. Unterelsässisches Infanterie-Regiment Nr. 138 vermerkt
Jansen Werner        
Jansen Wilhelm        
Jörres (Joevres) Hubert Flg. 22.02.1879 Bergstein 21.06.1917 Düren (infolge Krankheit)  im Gedenkbuch „Unsere Luftstreitkräfte 1914-18“ verzeichnet
Jörres Jakob        
Jörres Johann        
Knipprath Peter        
Malsbenden Hubert        
Meyer Hubert        
Müller Christian        
Niehsen Arnold        
Reidenbach Adam        
Reidenbach Wilhelm        
Schlepütz Jakob        
Schlepütz Theod.        
Stolz Peter        
Strauch Hubert        
Tüttenberg Josef        
Weiermann Werner        
Wergen Heinrich        
Wolf Wilhelm        

 

1939- 1945            
Bergs Konrad          
Bergs Willi          
Bongenberg Arnold          
Bongenberg Hubert          
Bongenberg Martin          
Braun Heinrich          
Dick Josef          
Dick Karl          
Drehsen Arnold          
Drehsen Theo          
Elsig Johann          
Fett Martin          
Führer Heinrich          
Hardt Toni          
Hoven Hermann          
Hutmacher Josef          
Jansen Franz          
Jansen Heinrich          
Jansen Hubert          
Jörres Franz          
Jörres Hubert          
Jörres Jakob          
Jörres Willi          
Kaulen Heinr.          
Katzmann Gerd          
Katzmann Günter          
Kemmerling Heinrich          
Koll Werner Gefreiter 04.03.1921 Bergstein 27.05.1942 Ostw. Losowenka / Ukraine Erstgrablage: Soldatenfriedhof Losavenka; ruht auf der Kriegsgräberstätte in Charkow (Ukraine) Werner Koll Werner Koll
Lennartz Arnold          
Lennartz Willi          
Lenzen Franz          
Mikrolly Wilhelm          
Müller Heinrich          
Offermann Paul          
Pennazzato Willy          
Petersen Walter          
Schlepütz Arnold          
Schweitzer Karl          
Tüttenberg Severin   1924 1944    
Tüttenberg Wilhelm   1917 1942    
Versock Hans   1919 1940    
Breuer Wilhelm     vermisst    
Drehsen Karl     vermisst    
Falter Gustav     vermisst    
Floss Johann     vermisst    
Fuss Willy     vermisst    
Heuser Richard     vermisst    
Koll Franz     vermisst    
Koll Josef     vermisst    
Lennartz Josef     vermisst    
Lenzen Wilhelm     vermisst    
Löhrer Heinrich     vermisst    
Meisen Josef     vermisst    
Meyer Johann     vermisst    
Pennazzato Johann     vermisst    
Schröder Wilhelm     vermisst    
Schweitzer Heinrich     vermisst    
Schweitzer Matthias     vermisst    
Zein Franz     vermisst    
Zens Ignaz     vermisst    
Bergs Fritz Zivilgefallener        
Bergs Walter Zivilgefallener        
Braun Arnold Zivilgefallener        
Braun Paul Zivilgefallener        
Burghard Ewald Zivilgefallener        
Drehsen Konrad Zivilgefallener        
Janster Johann Zivilgefallener        
Heuser Hubert Zivilgefallener        
Hoven Alwin Zivilgefallener        
Jörres Paul Zivilgefallener        
Mikrolly Johann Zivilgefallener        
Mikrolly Josef Zivilgefallener        
Mikrolly Katharina Zivilgefallener        
Mikrolly Maria Zivilgefallener        
Niehsen Josefine Zivilgefallener        
Pennazzato Kath. Zivilgefallener        
Renker Max Zivilgefallener        
Schäfer Peter Zivilgefallener        
Strauch Josef Zivilgefallener        
Versock Guido Zivilgefallener 1889 1945    
Weiermann Hubert Zivilgefallener        

rot markierte Daten stammen von privaten Gedenkinschriften
grün markierte Daten stammen von den Sterbebildern/Totenzetteln oder aus den Verlustlisten
Zusätzliche Informationen (blau markiert) stammen aus der Online-Gräbersuche vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge (www.Volksbund.de)

 

Kriegsgrab und Kenotaph auf dem Friedhof
(Burgstraße, St. Maurische Märtyrer, Friedhof)

Hürtgenwald - Bergstein Hürtgenwald - Bergstein
Photos: 18.09.2005

Auf dem Bergsteiner Friedhof befindet sich eine Grabstätte mit VDK-Kreuz zur Erinnerung an zwei aus Bergstein stammender Soldaten, die im Osten gefallen sind.
Außerdem ist auf dem Friedhof ein Zivilgefallener aus dem zweiten Weltkrieg, dessen Name auch auf dem Bergsteiner Ehrenmal verzeichnet ist, hier beigesetzt.

 

KRIEGSGRÄBER        
Versock Guido 1889 1945 (Familiengrabstätte)

 

KENOTAPHE
(zum Gedenken)
         
Tüttenberg Severin Gefreiter 20.04.1924 Bergstein 11.07.1944 Rela.Königshütte/O.S. sein Grab befindet sich derzeit noch an folgendem Ort: Chorzow - Polen
Tüttenberg Wilhelm Obergefreiter 29.04.1917 Bergstein 02.07.1942 Tarchowo vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Rshew (Rußland) überführt worden

Zusätzliche Informationen (blau markiert) stammen aus der Online-Gräbersuche vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge (www.Volksbund.de)

 

Gedenkstein für Alwin Hoven
(am Fuße des Burgbergs)

Hürtgenwald - Bergstein Hürtgenwald - Bergstein
Photos: 20.02.2010

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

 

Hoven Alwin
Braun Paul Nov. 1945

Weiterführende Informationen:
http://www.huertgenwald.de/mahnmale.html

 

Burgardt-Kreuz (Bergstein, in der Dorshart)

 

Weiterführende Informationen:
http://www.huertgenwald.de/mahnmale.html

 

Seite drucken

Zurück zur Hauptseite