Derichsweiler
Stadt Düren
Kreis Düren


Altes Kriegerdenkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges
(ehemals: alte Pfarrkirche St. Martin - existiert nicht mehr)

Düren-Derichsweiler Düren-Derichsweiler
Photos: Privatsammlung M. Krieger (rechts: Wanderorden vom DTV 1885)

Das alte Kriegerdenkmal für die 58 Gefallenen des Ersten Weltkrieges stand vor der alten Kirche St. Martin. Die Derichsweiler Pfarrkirche wurde 1940 als erste deutsche Kirche durch eine Brandbombe zerstört. Das Kriegerdenkmal wurde nach dem Zweiten Weltkrieg abgerissen.

 

Ehrenmal für die Gefallenen beider Weltkriege
(ehemals: Martinusplatz - existiert nicht mehr)

Düren-Derichsweiler Düren-Derichsweiler
Photo links: Helling, Dürener Nachrichten v. 20.10.1959; Photo rechts: Privatsammlung M. Krieger

Auf dem Martinusplatz wurde am Samstagabend, dem 17. Oktober 1959 ein Ehrenmal für die Gefallenen beider Weltkriege durch Pfarrer Ginnen eingeweiht. Das Denkmal bestand aus Münstereifeler Bruchstein mit einer aufgesetzten Bronzetafel und einer Feuerschale. Die Gedenktafel und Feuerschale wurden beim neu gestalteten Ehrenmal an der Pfarrkirche wiederverwendet und das Ehrenmal am Martinusplatz wurde abgetragen. 
(Quelle: DN Nr. 242/15 v. 20.10.1959) 

 

Gedenktafel für die Toten und Vermissten der Weltkriege / 
Ehrenbuch für die Opfer beider Weltkriege

(Kath. Pfarrkirche St. Martinus; Agathastraße)

Düren-Derichsweiler Düren-Derichsweiler Düren-Derichsweiler Düren-Derichsweiler Düren-Derichsweiler
Photo links: Privatsammlung M. Krieger (Ansichtskarte); Photos 2-4: 08.08.2004; Photo 5: 12.05.2009

An der Derichsweiler Kirche St. Martinus hängt eine Gedenktafel mit der Aufschrift: „VERWEILE UND GEDENKE DER TOTEN UND VERMISSTEN DER WELTKRIEGE 1914-18 | 1939-45“. Die Gedenktafel sowie die daneben angebrachte Feuerschale stammen vom alten Ehrenmal vom Martinusplatz. Das Denkmal am Boden vor der Tafel wurde von Ulrich Rückriem geschaffen und stand ursprünglich an der Ruine der im Zweiten Weltkrieg zerstörten alten Pfarrkirche St. Martin (Bild links). Das Denkmal wurde 1984 am heutigen Standort vor der neuen Kirche aufgestellt und am 24. Juni 1984 eingeweiht. Es zeigt eine Halbkugel aus Anröchter Solomit, die aus zwei Viertelkugeln besteht und einem Holzkreuz, das mit Bronzeblech ummantelt und mit vier Nägeln befestigt ist. 
In der Pfarrkirche liegt ein 1960 erstelltes Ehrenbuch mit den Namen der Kriegstoten beider Weltkriege aus. Ein Schrein oder Tabernakel, an dem das Ehrenbuch ausliegt, trägt die Inschrift: „O CRUX AVE | 1914 1918 | 1939 1945 | SPES NOSTRA| DEM SIEGREICHEN STREITER WILL ICH DAS GEHEIMNISVOLLE BROT UND EINEN NEUEN +NAMEN GEBEN+.“ Das Gedenkbuch beginnt mit folgenden Zeilen: „EINE GROESSERE LIEBE HAT NIEMAND, ALS WER SEIN LEBEN HINGIBT FUER SEINE FREUNDE. Jo. 15,13 | EHRENBUCH DER GEMEINDE DERICHSWEILER FÜR DIE OPFER DER BEIDEN WELTKRIEGE 1914-1918 1939-1945 AUF DEN SCHLACHTFELDERN UND IN DER HEIMAT | Sie gaben alles Was sie konnten geben; Die Seele Gott, Der Heimat Blut und Leben. Vorbei sind Mühsal, Not und Tod und Schlacht - Es ist vollbracht. | 25.6.1960 MG“

 

1914 - 1918          
Schmitz Hermann Josef   28.01.1892 08.01.1915  
Rosenbaum Johann   06.02.1888 11.01.1915  
Kind Theodor   23.12.1894 v. 15.01.1919  
Schieren Wilhelm   07.05.1890 24.02.1916  
Bürger Johann Matthias   19.03.1885 26.02.1916  
Vendt Daniel   23.02.1879 29.02.1916  
Prumbach Wilhelm Josef   07.03.1893 02.03.1915  
Simmeler Peter   10.10.1895 13.03.1917  
Feucht Wilhelm   24.12.1878 23.03.1915  
Sanfleber Heinrich   15.12.1890 24.03.1915  
Horst Anton   10.10.1894 02.04.1918  
Sanfleber Jakob   17.07.1893 22.04.1917  
Kreutzwald Josef   26.07.1889 26.04.1915  
Brückmann Peter   15.01.1893 v. 01.05.1916  
Gross Josef   07.12.1892 03.05.1917  
Bürger Josef   11.07.1890 11.05.1915  
Niessen Heinrich   21.09.1896 12.05.1918  
Kronen Peter   23.11.1890 17.05.1915  
Sanfleber Peter   26.02.1893 20.05.1915  
Kruth Werner   27.10.1893 09.06.1915  
Meisen Josef   14.03.1892 16.06.1915  
Kronen Arnold   08.11.1894 17.06.1915  
Olef Christian Josef   03.06.1889 09.07.1917  
Wettstein Wilhelm   28.08.1895 19.07.1917  
Ermes Johann   29.03.1894 20.07.1917  
Esser Christian   03.03.1894 23.07.1915  
Kreutzwald Andreas   24.03.1893 28.07.1916  
Thelen Johann   06.08.1884 02.08.1915  
Niessen Josef   07.11.1880 15.08.1915  
Sanfleber Oswald   07.03.1897 15.08.1917  
Meisen Adam Josef   10.01.1891 15.08.1920  
Pley Matthias   22.05.1897 17.08.1918  
Kruth Josef   08.09.1891 22.08.1915  
Thelen Joh. Wilhelm   06.05.1883 09.09.1918  
Müller Jakob   1880 15.09.1914  
Fromm Josef Gftr.; 9. R. I. R. 28 24.01.1892 Derichsweiler / Düren 15.09.1916 auch im Gedenkbuch vom Reichsbund jüdischer Frontsoldaten (RjF) verzeichnet
Pley Bernhard Josef   23.09.1898 16.09.1918  
Oepen Josef   26.03.1893 17.09.1918  
Hahn Hubert   04.01.1880 20.09.1915  
Olef Martin   10.06.1893 20.09.1916  
Flock Peter Josef   20.02.1882 26.09.1914  
Schüller Werner   20.01.1889 27.09.1915  
Elfenich Peter   04.08.1882 27.09.1917  
Bürger Peter Paul   02.08.1880 08.10.1914  
Schramm Franz Josef Donatus   11.07.1885 20.10.1918 ruht auf der Kriegsgräberstätte in Langerwehe-D´horn
Kapell Johann   04.08.1891 23.10.1915  
Cürsgen Johann   14.06.1877 29.10.1914  
Sanfleber Johann   23.03.1895 v. 31.10.1915  
Daun Paul   13.10.1880 04.11.1916  
Broichgans Wilhelm   03.04.1870 06.11.1918  
Bürger Matthias   1878 09.11.1918  
Bonn Wilhelm   18.05.1884 16.11.1916  
Reitz Franz   25.10.1875 23.11.1914  
Schmitz Peter Josef   22.09.1882 27.11.1914  
Schleip Andreas   05.04.1881 02.12.1914  
Thelen Josef   22.06.1895 04.12.1919  
Esser Anton   23.09.1880 21.12.1916  
Prumbach Isidor   02.09.1897 30.12.1917  

 

1939 - 1945            
Büttgen Peter   13.10.1914 03.01.1944    
Blum Peter   12.08.1915 06.01.1943    
Tönnes Martin   03.03.1922 v. 06.01.1944    
Schmitz Josef   11.11.1904 v. 06.01.1945    
Abels Julius   27.09.1922 v. 06.01.1945    
Dahmen Peter   05.02.1901 06.01.1944    
Heinrichs Wilhelm   18.12.1914 07.01.1945    
Biergans Peter   06.12.1921 v. 12.01.1945    
Senz Herbert   27.12.1925 v. 15.01.1945    
Klinkenberg Franz   21.10.1919 19.01.1945    
Kriese Robert Heinrich   27.05.1893 v. 21.01.1945    
Crefeld Peter   10.02.1916 22.01.1943    
Broichgans Paul Werner   19.02.1911 02.02.1944    
Cremer Franz   26.12.1920 v. 03.02.1943    
Hamacher Heinz (Heinrich Johann) Gefreiter 24.11.1922 Lucherberg 07.02.1943 (07.02.1942) am Donez (nicht verzeichnet) bei der Försterei Mochnatschi bei Tschugujew am Strande des Donez beigesetzt; vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Charkow (Ukraine) überführt worden Heinz Hamacher
Kurth Peter   23.10.1914 14.02.1945    
Bonn Heinrich   02.11.1890 15.02.1945    
Senz Otto   02.08.1895 v. 17.02.1945    
Senz Otto   04.03.1923 v. 17.02.1945    
Pley Josef   09.04.1910 01.03.1944    
Nievelstein Josef   03.06.1908 v. 10.03.1945    
Bürger Toni   10.01.1921 17.03.1945    
Winands Friedrich Stabsgefreiter 14.01.1909 Birkesdorf 22.03.1945 i. Kurland auf einem Heldenfriedhof 16 km nördlich Frauenburg (Lettland) beigesetzt; konnte nicht geborgen werden. Sein Name wird im Gedenkbuch des Sammelfriedhofes in Saldus (Frauenburg) (Lettland) verzeichnet. Friedrich Winands
Kuckertz Johann   16.01.1920 v. 24.03.1944    
Hamacher Josef   21.04.1913 25.03.1945    
Prumbach Leo   25.12.1915 28.03.1943    
Stassen Josef   12.04.1925 v. 29.03.1944    
Bürger Isabella   01.01.1893 09.04.1945    
Bürger Maria   09.01.1896 09.04.1945    
Hamacher Johann   08.11.1884 13.04.1945    
Maur Jakob   14.04.1904 14.04.1945    
Brauer Martin   09.11.1912 15.04.1943    
Dach Heinrich Reinhard Karl   28.05.1904 v. 15.04.1945    
Franzen Peter   21.10.1917 15.04.1945    
Thelen Franz   18.02.1928 16.04.1945    
Prumbach Josef   07.09.1923 01.05.1942    
Kuck Josef   19.12.1904 v. 01.05.1945    
Scheidtweiler Matthias   16.09.1922 01.05.1945    
Dienstknecht Christian   12.08.1921 04.05.1945    
Thelen Heinrich   02.12.1921 v. 05.05.1943    
Sons Hans   23.02.1918 08.05.1942    
Fromm Sally   07.05.1888 08.05.1945    
Münchow Hans   12.12.1922 22.05.1945    
Klassen Jakob   01.08.1925 25.05.1947    
Prumbach Wilhelm   05.11.1919 27.05.1941    
Blum Rudolf   25.10.1924 v. 27.05.1944    
Neffgen Wilhelm   19.05.1913 07.06.1940    
Lersch Franz   13.09.1907 10.06.1944    
Tönnes Heinrich   28.07.1906 v. 19.06.1944    
Krumbach Heinrich   19.08.1914 v. 26.06.1944    
Merken Heinrich   03.06.1916 29.06.1941    
Brauer Hans Andreas   06.09.1903 v. 30.06.1944    
Schüller Bernhard   06.02.1921 06.07.1943    
Robens Heinrich   06.12.1906 09.07.1943    
Nievelstein Johann   16.02.1913 09.07.1945    
Claassen Arnold   10.11.1922 18.07.1943    
Gaspers Hubert   22.09.1915 19.07.1944    
Kuck Daniel   01.11.1919 21.07.1941    
Rensinghof Bernhard   09.04.1922 21.07.1943    
Meisen Peter   11.04.1896 21.07.1945    
Meisen Matthias   22.02.1889 22.07.1945    
Esser Wilhelm   18.08.1910 23.07.1940    
Pool Hermann Josef   10.03.1921 v. 24.07.1944    
Schüller Karl   23.06.1923 25.07.1944    
Decker Willi   05.02.1906 27.07.1944    
Constantini Josef   28.12.1911 29.07.1944    
Gast Martin   08.11.1922 v. 29.07.1944    
Schmidt Paul   20.09.1920 04.08.1942    
Bürger Willi   07.03.1914 12.08.1942    
Esser Franz   20.09.1921 v. 15.08.1944    
Schmidt Albert   05.06.1923 v. 15.08.1944    
Schönenberg Anton   28.08.1910 17.08.1944    
Claassen Arnold   21.06.1921 20.08.1943    
Fassbender Peter Johann   29.06.1922 20.08.1944    
Krumbach Gerhard   17.12.1912 21.08.1942    
Kurth Wilhelm   11.06.1903 01.09.1942    
Blum Hermann   10.08.1910 03.09.1941    
Heiden Martin   09.09.1924 v. 08.09.1944    
Blum Josef   03.05.1914 10.09.1943    
Simmeler Wilhelm   01.07.1909 10.09.1944    
Neffgen Willy   08.05.1907 12.09.1943    
Dahmen Peter   02.05.1901 v. 18.09.1943
+ 06.01.1944
   
Kuck Matthias   01.12.1900 19.09.1942    
Schlösser Jakob   14.01.1907 22.09.1943    
Göntgen Arnold   19.02.1918 23.09.1941    
Schieren Heinrich   19.05.1913 29.09.1943    
Sommer Wilhelm   13.12.1923 30.09.1943    
Kapell Christian   05.05.1915 30.09.1944    
Dohmen Heinrich   16.03.1924 03.10.1942    
Scheidtweiler Josef   04.02.1924 07.10.1944    
Rudolph Heinrich   13.09.1919 v. 10.10.1941    
Kirschbaum Josef   09.03.1935 11.10.1945    
Strauch Josef   23.06.1936 11.10.1945    
Kirschbaum Leonhard   02.02.1940 11.10.1945    
Kurth Odilia geb. Esser 26.09.1908 12.10.1944    
Kurth Leonore   25.04.1937 12.10.1944    
Merken Josef   12.04.1915 13.10.1944    
Kuck Peter   13.01.1899 15.10.1945    
Schrödler Matthias   15.05.1905 15.10.1945    
Mütter Hubert   30.01.1916 19.10.1941    
Nievelstein Margarete   19.04.1925 20.10.1944    
Nork Johann   28.11.1906 v. 22.10.1944    
Cürsgen Johann   31.01.1908 v. 24.10.1944    
Kind Fritz   13.04.1910 25.10.1944    
Esser Martin   23.01.1903 29.10.1944    
Schmidt Bernhard   18.10.1916 v. 03.11.1943    
Bongen Franz   11.08.1921 07.11.1942    
Willms Fritz   13.10.1920 07.11.1943    
Jordans Jakob   23.07.1912 10.11.1944    
Thelen Lambert   26.09.1924 v. 14.11.1943    
Meisen Christine geb. Dahmen 09.11.1875 16.11.1944    
Crefeld Josef   07.10.1884 16.11.1944    
Kuck Helene   12.10.1923 16.11.1944    
Pool Änne   27.03.1927 16.11.1944    
Stüttgen Heinrich Josef   27.03.1932 16.11.1944    
Claassen Karl   19.01.1933 16.11.1944    
Stüttgen Klara Helene   28.12.1933 16.11.1944    
Niessen Helmut   15.09.1926 v. 19.11.1944    
Abels Karolina geb. Fussel 24.12.1887 22.11.1944    
Müller Helmut   10.10.1924 23.11.1943    
Biergans Wilhelm   28.07.1867 24.11.1944    
Mütter Johann   16.05.1923 25.11.1942    
Wollersheim Werner   10.10.1918 v. 26.11.1944    
Bürger Heinrich   14.03.1916 v. 30.11.1944    
Flossdorf Martin   21.03.1912 03.12.1943    
Uerlings Johann   31.03.1922 03.12.1945    
Hamacher Johann   30.08.1910 06.12.1941    
Thelen Heinrich Josef   08.08.1920 15.12.1942    
Koch Christian   07.05.1922 v. 16.12.1944    
Dienstknecht Matthias   12.12.1922 17.12.1947    
Lothmann Heinrich   04.02.1918 21.12.1944    
Merkens Wilhelm   12.01.1912 23.12.1943    
Krumbach Karl Josef   25.12.1926 v. 24.12.1944    
Mager Johann   23.12.1923 28.12.1944    
Steinbach Josef   24.05.1901 29.12.1942    

grün markierte Daten stammen aus dem Gedenkbuch vom Reichsbund jüdischer Frontsoldaten (I01)

 

Ehrenmal und Kriegsgräberstätte auf dem Friedhof
(Derichsweilerstraße, Auf der Komm, Friedhof)

Düren-Derichsweiler Düren-Derichsweiler Düren-Derichsweiler
Photos: 07.10.2005

Auf einer kleinen Ehrenanlage auf dem Derichsweiler Friedhof sind drei deutsche Kriegstote, die gegen Ende 1944 in Derichsweiler erschossen worden sind, zur letzten Ruhe gebettet. Außerdem sind hier drei größere Steinkreuze aufgestellt; auf zweien der Kreuze sind die Namen der Kriegsopfer des zweiten Weltkrieges verewigt.
!! prüfen - wer wurde vermerkt evtl. Ehrenm Zivilopfer??

 

1939 - 1945        
Biergans Wilhelm   1867 1944
Bonn Heinrich   1890 1945
Claahsen Karl   1934 1944
Crefeld Josef   1884 1944
Franzen Peter   1917 1945
Kirschbaum Josef   1935 1945
Kirschbaum Paul Leo   1940 1945
Kuck Helene   1923 1944
Kurth Odilia geb. Esser 1908 1944
Meisen Christine geb. Dahmen 1875 1944
Meisen Matthias   1889 1945
Meisen Peter Jos.   1896 1945
Nievelstein Johann   1913 1945
Nievelstein Margar.   1926 1944
Prumbach Josef   1923 1942
Robens Heinrich   1906 1943
Strauch Arnold   1936 1945
Stüttgen Heinr. J.   1932 1944
Stüttgen Klara H.   1933 1944

 

KRIEGSGRÄBER      
Unbekannt      
Edelhoff Hermann 1889 1944
Unbekannt      

 

Seite drucken

Zurück zur Hauptseite