Birkesdorf
Stadt Düren
Kreis Düren


Mahnmal auf dem Friedensplatz
(Weidenpesch)

Düren-Birkesdorf Düren-Birkesdorf Düren-Birkesdorf Düren-Birkesdorf Düren-Birkesdorf Düren-Birkesdorf
Photo links: 4-Bild-Ansichtskarte gelaufen 1956; 2. Photo: Ansichtskarte gel. 1956, 3. Photo: 4-Bild-Ansichtskarte gelaufen 1961, 4. Photo: 5-Bild-Ansichtskarte gel. 1963; Photos 5-6: 24.11.2007

Auf dem Birkesdorfer Friedensplatz (ehemaliger Friedhof) steht ein Mahnmal mit der Inschrift: „MAHNMAL | 1933 | 1945 | DEN TOTEN ZUM GEDENKEN | DEN LEBENDEN | EINE MAHNUNG“.

 

Gedenkbuch der Gefallenen im Ersten Weltkrieg in der Pfarrkirche Birkesdorf
(ehemals Pfarrkirche St. Peter Birkesdorf - existiert nicht mehr)

Düren-Birkesdorf
Photo: Ansichtskarte (ungelaufen)

Obige Ansichtskarte zeigt „Das Buch der toten Helden in der Pfarrkirche zu Birkesdorf“. Zu der Entstehung bzw. zu etwaigem Verbleib des Gedenkbuches, das die Namen der Gefallenen des Ersten Weltkrieges vermerkte, ist mir nichts bekannt. 

 

Gedenktafel für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges
(xxxxxxxxxxx)


Photos: xx.xx.xxxx

Die Gedenktafel für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges war am alten Muttergotteshäuschen angebracht. In den 60er Jahren war geplant, diese Tafel mit den Namen der Gefallenen des zweiten Weltkrieges zu erweitern und nach der Neugestaltung in der Birkesdorfer Pfarrkirche anzubringen. 
(Quelle: DZ Nr. 269/89 v. 18.11.1961)

 

Gedenkbild für die Gefallenen Vereinsmitglieder im 1. Weltkrieg der Schützengesellschaft
(xxxxxxxxxxx)


Photo: xx.xx.xxxx

Für die im ersten Weltkrieg gefallenen Mitgliedern der Birkesdorfer Schützengesellschaft wurde am Sonntag, 26. September 1920 im Roederschen Restaurant ein Gedenkbild enthüllt. Das Bild wurde im Atelier Welscher in Düren angefertigt und zeigt die 22 Gefallenen der Schützengesellschaft. Die Namensliste ist dem Zeitungsartikel aus der Dürener Zeitung vom 28.09.1920 entnommen.
(Quelle: DZ Nr. 220/48 v. 28.09.1920)

 

1914 - 1918          
Hall Joh.        
Paust Bernhard        
Klein Martin        
Dammers Wilh.        
Rütten Hubert        
Schmitz Gerh.        
Pick Matth.        
Koos Peter        
Monschau Joh. Peter        
Mödersheim Josef        
Gröntgen Wilhelm        
Damen Theodor        
Hahn Peter        
Roeb Bertram        
Schmitz Franz        
Gast Arnold        
Oepen Wilh.        
Schwalbach Arnold        
Gerhards Stefan        
Blumenthal Joh. Wilh. (Wilhelm) Musketier; 3. Unterelsässisches Infanterie-Regiment Nr. 138; 1. Kompanie Birkesdorf, Düren 17.04.1918, bei Merris in der Verlustliste 3. Unterelsässisches Infanterie-Regiment Nr. 138 vermerkt
Ulrich Ant.        
Günther Stef.        

grün markierte Daten stammen aus der Regiments-Verlustliste

 

Kriegstote des 2. Weltkrieges aus Birkesdorf (Einzelfunde)

Eine Aufstellung der Gefallenen des Zweiten Weltkrieges liegt mir leider nicht vor. Auf der Gedenktafel in Isweiler sind drei gefallene Jugendliche aus Birkesdorf verzeichnet.

 

1939 - 1945            
Baumann Heinrich Gefreiter 01.03.1904 Disternich 19.07.1943 Raum Orel   Heinrich Baumann
Becker Hubert   27.03.1881 Birkesdorf 29.10.1944   Hubert Becker Hubert Becker
Conrads Heinrich Kanonier 13.05.1924 Birkesdorf 21.03.1943 Mittelmeer konnte nicht geborgen werden; ist auf See verblieben. In Laboe im Gedenkbuch für die Gefallenen Angehörigen des Heeres und der Luftwaffe, die ein Seemannsgrab gefunden haben, verzeichnet Heinrich Conrads
Drüker (Drücker) Josef Gefr. 22.02.1924 Birkesdorf 18.01.1945 bei Jolesy / Ungarn (Höhe 658 2 km südl.Jolesy) konnte nicht geborgen werden. Sein Name ist auf dem Friedhof Hunkovce (Slowakische Republik) an besonderer Stelle verzeichnet Josef Drüker
Eiche Robert San.-Gefr. 08.10.1924 Birkesdorf 31.10.1943 bei Nowo-Ganowska / Rußland (Ternowatka) ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kirowograd (Ukraine) - Unter den Unbekannten Robert Eiche
Esser Jakob Gefreiter 02.01.1919 Ellen 05.08.1941 Angapere (Estland) ruht auf der Kriegsgräberstätte in Reval-Marienberg / Tallinn (Estland) Jakob Esser
Frantzen Willi Uffz. 16.11.1909 Birkesdorf 14.02.1942 im Osten   Willi Frantzen
Grass Martin Gefreiter 05.05.1922 Birkesdorf 27.08.1943 südl. Staraja Russa / Rußland (2 Km.südl.Koslowa) sein Grab befindet derzeit noch an folgendem Ort: Koslowo 1 - Rußland Martin Grass
Gülden Heinrich Engelbert Stabsgefreiter 21.11.1908 Birkesdorf 21.04.1945 (20.04.1945) nördl. Fiume / Kroatien (nicht verzeichnet) sein Grab befindet derzeit noch an folgendem Ort: Kastav - Kroatien Heinrich Gülden
Kaiser Willy (Wilhelm) Obergefreiter 04.08.1920 Düren 03.09.1943 Dubrowka Rajon Demidoff Fela.mot. 15 km wstl.Demidow sein Grab befindet derzeit noch an folgendem Ort: Demidow - Rußland Willy Kaiser
Kerner Hans (Johann)   06.07.1889 Lauterbach, Kreis Saarbrücken 16.11.1944 beim Luftangriff auf Düren Lehrer an der Knabenschule Birkesdorf; am 08.09.1945 geborgen und am 10.09.1945 auf dem Friedhof Birkesdorf beigesetzt; im Verzeichnis der Toten des Luftangriffs auf die Stadt Düren am 16. Nov. 1944 aufgeführt; 55 Jahre; Van-der-Giese-Str. Hans Kerner
Knobloch Edmund Obergefreiter 21.07.1921 Mariaweiler 28.12.1943 Rom ruht auf der Kriegsgräberstätte in Pomezia (Italien) Edmund Knobloch
Lukas Käthe   12.10.1914 Birkesdorf 30.05.1943 Wuppertal-Barmen ruht auf der Kriegsgräberstätte in Wuppertal-Barmen-Katholischer Friedhof Liebigstraße Käthe Lukas
Marx Herbert   13.12.1929 Birkesdorf 28.09.1944 Nörvenich auch auf Gedenktafel in Isweiler verzeichnet Herbert Marx
Porschen (Porschan) Josef Oberjäger 1915 04.04.1944 Italien auf dem Heldenfriedhof Porziano bei Rom beigesetzt; ruht auf der Kriegsgräberstätte in Pomezia (Italien) Josef Porschen
Porschen Peter Obergefreiter 26.02.1921 Birkesdorf 28.12.1942 im Kaukasus auf dem Heldenfriedhof in Krasnodar beigesetzt Peter Porschen
Roels Matthias Gefreiter 11.02.1923 Düren 07.12.1943 Kampfraum Newel (H.V.Pl.Pischtschikowo) auf dem Heldenfriedhof Pinnoschikowo beigesetzt; sein Grab befindet sich derzeit noch an folgendem Ort: Pischtschikowo - Rußland Matthias Roels
Roevenich Willi (Wilhelm)   28.08.1928 Birkesdorf 28.09.1944 ruht auf der Kriegsgräberstätte in Düren-Birkesdorf; auch auf Gedenktafel in Isweiler verzeichnet Willi Rövenich
Schaaf Peter Gefr. 27.02.1923 Birkesdorf 31.01.1944 bei Grigorjewka, zirka 70 km ostwärts Kriwoy Rog   Peter Schaaf
Schlösser Jakob Grenadier 14.01.1907 Birkesdorf 22.09.1943 bei Tschernigow an der Desna (Kulikowka) sein Grab befindet sich derzeit noch an folgendem Ort: Kulikowka - Ukraine Jakob Schloesser Jakob Schloesser
Scholl Josef Kanonier 17.02.1923 Birkesdorf 12.02.1943 Nowo-Sikalmiki (In Nowo-Ssokolniki) sein Grab befindet derzeit noch an folgendem Ort: Nowosokolniki - Rußland Josef Scholl
Sieben Hugo Obergefreiter 19.07.1917 Birkesdorf (Birkendorf) 12.02.1943 Kulotino / Rußland zuerst auf dem Heldenfriedhof Bwok südl. von Domjaneck beigesetzt; vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Korpowo (Rußland) überführt worden Hugo Sieben
Strack Anni   13.12.1928 Ichendorf b. Horrem 29.06.1943 Köln (Fliegerangriff)   Anni Strack
Strack Clara (Klara) geb. Braun 14.05.1893 Birkesdorf 29.06.1943 Köln (Fliegerangriff) ruht auf der Kriegsgräberstätte in Köln-Weidenpesch-Nordfriedhof Clara Strack
Strack Theodor   12.08.1892 Düren 29.06.1943 Köln (Fliegerangriff)   Theodor Strack
Thelen Franz Oberjäger 06.11.1915 Hoven (Heven) 28.11.1943 H.V.Pl. Ost Fp.Nr. 11194 Kamenka, bei Saporoshje am Dnjepr / Südrußland sein Grab befindet sich derzeit noch an folgendem Ort: Kamenka / Gebiet Saporoshje - Ukraine Franz Thelen
Weihrauch Johann Gefreiter 13.11.1924 (13.09.1924) Birkesdorf 07.02.1944 bei Tepowka südlich Witebsk (B.Popowka südl.Witebsk) sein Grab befindet sich derzeit noch an folgendem Ort: Popowka / Witebsk - Belarus Joh. Weihrauch
Zeyen Bernhard   10.01.1928 Birkesdorf 28.09.1944 Nörvenich auch auf Gedenktafel in Isweiler verzeichnet Bernhard Zeyen

Zusätzliche Informationen (blau markiert) stammen aus der Online-Gräbersuche vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge (www.Volksbund.de)

 

Kriegsgräberstätte und Ehrenmal auf dem Friedhof
(Friedhof, Claudiusstraße / Weidenpesch)

Düren-Birkesdorf Düren-Birkesdorf Düren-Birkesdorf
Photos: 18.10.2003

Auf dem Birkesdorfer Friedhof sind 139 Kriegstote beider Weltkriege zur letzten Ruhe gebettet. 1962 wurde der Ehrenfriedhof umgestaltet und ein Gefallenenehrenmal errichtet. Der Entwurf stammt von Bauamtsleiter Ing. Schmidt. Neben einem großen Hochkreuz aufgestellt trägt der Gedenkstein folgende Inschrift: „FRIEDE SEI UND LIEBE ALLEN VÖLKERN HEILIGES GEBOT DARAN GEMAHNET EUER OPFERTOD“. In 5 langen Reihen wurden weiße Marmortafeln mit den Namen der hier ruhenden Kriegstoten in den Boden eingelassen. Verteilt auf dem Gräberfeld stehen drei Einzelkreuze, zwei Doppelkreuze und ein Dreierkreuz.
(Quelle: DN Nr. 179/17 v. 06.08.1962) 

 

KRIEGSGRÄBER            
Bilstein Ernst   15.02.1874 17.11.1922    
Rohland Anton Peter   10.04.1871 15.11.1921    
Knoblauch Jakob     19.03.1921    
Kaufmann Peter     20.01.1920    
Dupont Anton     11.11.1920    
Oslender Eduard     09.11.1920    
Hall Johann     03.07.1920    
Esser Matthias     15.05.1920    
Tilkes Hermann     28.06.1920    
Prümm Adam Leutnant 29.10.1892 Langerwehe 03.01.1945 Neukirchen/Saar    
Sieberg Edith   24.02.1921 Birkesdorf 16.11.1944 Düren auch im Verzeichnis der Toten des Luftangriffs auf die Stadt Düren am 16. Nov. 1944 vermerkt  
Mostart Irmgard   1926 1944    
Mostart Therese   1900 1944    
Reiff Kordula   1915 1944    
Scholl Margot   1920 1944    
Scholl Agnes   1924 1944    
Scholl Agnes   1888 1944    
Reul Heinz   1926 1941    
Esser Antonius   28.01.1923 04.03.1944    
Geratz Johann     28.11.1918    
Strobel Johann     20.04.1914    
Dederichs Jakob     08.05.1916    
Kreusch Otto     12.10.1915    
Burkhard Hermann     15.10.1914    
Gandolf Jakob     15.10.1914    
Kripzak Stanislaus     15.10.1914    
Kleber Wilhelm     1914    
Bender Otto     29.09.1914    
Oepen Josef   11.10.1875 01.03.1928    
Heidbüchel Josef   11.12.1894 25.12.1927    
Mevis Jakob   05.01.1889 07.02.1933    
Maubach Arnold   13.10.1885 22.11.1926    
Gast Johann Theo   05.03.1898 16.08.1925    
Pohl Heinrich   13.05.1885 05.12.1924    
Johr Johann   27.09.1897 15.01.1924    
Glasmacher Werner   02.12.1885 20.11.1923    
Schramm August   04.09.1878 27.11.1922    
Peau Franz   06.01.1916 23.03.1940    
Zeyen Bernhard   10.01.1928 Birkesdorf 28.09.1944 Nörvenich   Bernhard Zeyen
Drücker Fritz   1928 1941    
Rankers Hans   1929 1945    
Klinkenberg Josef   1900 1944    
Schäfer Barbara   1914 1944    
Rövenich (Roevenich) Willi (Wilhelm)   28.08.1928 Birkesdorf 28.09.1944   Willi Rövenich
Schmitz Christine   1921 1944    
Frantzen Michael   1896 1944    
Lenzen Johann     03.08.1944    
Buchholz Robert     30.11.1918    
Madelung Wilhelm     26.04.1918    
Vogelsang Bruno     24.07.1916    
Bourguain Bernhard     01.12.1915    
Stockebrand Hubert     18.12.1914    
Deutsch Karl     01.12.1914    
Frey Franz     06.11.1914    
Fett Rudolf     25.10.1914    
Keller Franz     21.10.1914    
Teppler Wilhelm   03.05.1891 27.02.1940    
Henseler Johann   01.05.1904 29.07.1940    
Moos Werner   28.03.1912 03.06.1940    
Spölgen Josef   12.11.1890 28.02.1940    
Weber Kaspar   15.10.1886 17.11.1935    
Quast Margarete   04.09.1887 08.11.1935    
Weiss Johann   05.06.1881 05.07.1935    
Rixen Matthias   26.05.1879 01.07.1935    
Tillmann Wilhelm   02.02.1887 30.12.1933    
Goinar Alfons   24.06.1907 11.12.1945    
Becker Wilhelm   14.05.1897 17.11.1950    
Schaaf Heinrich   11.06.1921 19.06.1950    
Touet Hans   13.04.1909 05.11.1944    
Conrads Heinr. Josef   28.03.1889 05.10.1950    
Matschinske Gerhard   17.12.1919 1945    
Hoffmann Richard   16.11.1912 12.02.1947    
6 unbekannte deutsche Soldaten       23.05.1946    
Hageler Stefan   12.01.1915 22.03.1945    
Stass Heinz   01.05.1921 25.11.1945    
Rohland Konrad     04.12.1918    
Petereit August     26.04.1918    
Jamischewski Bruno     21.08.1916    
Schäfer Franz     14.04.1916    
Vengebauer Richard     01.10.1915    
Sturm Otto     10.07.1915    
Nepomuck Johann     20.04.1915    
Hupfer Albin     11.03.1915    
Pauli Bernhard     24.02.1915    
1 unbekannter deutscher Soldat            
1 unbekannter deutscher Soldat            
Moedersheim Hans   1922 1943    
Moedersheim Heinz   1927 1944    
Schwenke Walter   16.04.1912 25.09.1944    
Markl Wilhelm   12.04.1911 17.09.1944    
Winands Josef   18.01.1906 09.09.1944    
Pick Wilhelm   02.03.1908 25.02.1944    
Müller Michael   06.09.1892 13.01.1944    
Schönecken Peter   25.11.1897 30.11.1942    
Dunikel Barthel     25.11.1944    
Schneider Kurt   27.03.1921 25.11.1944    
Dorau Herbert   23.04.1916 25.11.1944    
Dumbeck Berthold   16.08.1907 25.11.1944    
Schlemminger Hans   10.12.1921 29.11.1944    
Galle Richard   16.03.1925 29.11.1944    
2 unbekannte deutsche Soldaten            
Raabe Helmut   12.01.1923 06.12.1944    
Becker Adam     1919    
Grobusch Friedrich     26.04.1919    
Zanacki Wladislaus     18.09.1918    
Fahsbender Gerhard     19.11.1917    
Lehnen Bernhard     23.05.1917    
Fuhs Johann     11.05.1917    
Hecht Josef     07.05.1917    
Schöten Johann     28.04.1917    
Breutinger Georg     16.10.1916    
Reins Jakob     09.09.1916    
Bodden Paul Maria   1905 1944    
Leroy Jean   1888 1945    
Antons Fritz   1909 1944    
Nussbaum Jakob   1901 1944    
2 unbekannte Frauen            
Adrian Peter   1907 1944    
Kirberich Hubert   1894 1944    
Hahn Johann   1929 1945    
Windelschmidt Martin   1881 1944    
Mager Andreas   1905 1944    
Naas Hubert   1924 1945    
Linski Alex   1924 1944    
Golnick Hermann   1901 1944    
Jokl Leopold   1913 1944    
Kuck Sibylle   1927 1945    
Kuck Elisabeth   1894 1945    
Hambach Margarete   1929 1945    
Lennartz Josef   1886 1945    
Beging Ferdinand   1920 1945    
Meurer Anna   1906 1944    

 

Seite drucken

Zurück zur Hauptseite