Freialdenhoven
Gemeinde Aldenhoven
Kreis Düren


Gefallene im Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 (Einzelfunde)

In der Verlustliste des 6. Rheinischen Infanterie-Regiments Nr. 68 ist ein gefallener Füsilier aus Freialdenhoven verzeichnet.

 

1870/71          
Jansen Franz Jacob Füsilier; 6. Rhein. Inf.-Rgt. Nr. 68 Frei-Aldenhoven vermißt in der Verlustliste 6. Rheinisches Infanterie-Regiment Nr. 68 verzeichnet

 

Kriegsgräberstätte mit Ehrenmal für die Kriegsopfer beider Weltkriege
(Friedhof; Friedhofstraße)

Aldenhoven-Freialdenhoven Aldenhoven-Freialdenhoven Aldenhoven-Freialdenhoven
Photos: 30.12.2003

Auf dem Freialdenhovener Friedhof liegen in einer langen Reihe 13 Kriegsopfer des zweiten Weltkrieges. Ein Steinkreuz mit der Inschrift: „ES MAHNEN DIE OPFER UND WERDEN ZU KÜNDERN DES FRIEDENS“ listet die Namen der Opfer beider Weltkriege.

 

1914 - 1918      
Müller Hubertus   1914
Gerkens Franz   1914
Schumacher Wilhelm   1914
Lenzen Josef   1914
Schaaf Wilhelm   1914
Jansen Josef   1914
Johnen Peter   1914
Heck Franz   1914
Scherberich Konrad   1915
Gehlen Karl   1915
Jansen Franz   1915
Wirtz Heinrich   1915
Frechen Heinrich   1916
Krahe Josef   1916
Johnen Josef   1916
Schumacher Hermann   1916
Schumacher Eduard   1917
Johnen Johann   1917
Offermanns Heinrich   1917
Johnen Theodor   1917
Müller Christian   1917
Meerkatz Wilhelm   1918
Brendt Wilhelm   1918
Schneider Hubert   1918
Gerkens Johann   1918
Ostern Josef   1918
Lenzen Wilhelm   1922

 

1939 - 1945            
Tesch Hubert     16.09.1939    
Tesch Wilhelm     31.05.1940    
Esser Wilhelm     15.07.1941    
Frechen Karl     04.08.1941    
Schröter Erich     28.10.1941    
Schumacher Jakob     09.11.1941    
Krahe Hubert     14.01.1942    
Rudolph Arthur     16.04.1942    
Lenzen Peter     08.08.1942    
Dohmen Josef     08.11.1942    
Neumann Matthias     17.02.1943    
Karduck Matthias   1923 27.02.1943    
Wirtz Heinrich     13.03.1943    
Gierkens Wilhelm     14.03.1943    
Dohmen Martin     15.03.1943    
Mertens Wilhelm     26.06.1943    
Steinbusch Hubert     14.07.1943    
Kropp Heinrich     18.07.1943    
Jansen Franz Gefr. u. R.O.B. 27.09.1923 Freialdenhoven 19.08.1943 bei Dyra (Wstl.Dyra)   Franz Jansen
Jansen Tillmann (Tilmann)     18.01.1944    
Dohmen Heinrich     21.01.1944    
Johnen Heinrich     08.03.1944    
Jansen Matthias     06.06.1944    
Dohmen Hubert   1926 06.07.1944    
Karduck Franz   1921 13.08.1944    
Wassenhoven Gottfried     29.09.1944    
Wirtz Ludwig     1944 nicht auf dem Ehrenmal in der Kirche verz.  
Forst Franz     20.11.1944    
Hogen Theodor     22.12.1944    
Eisen Wilhelm     25.12.1944    
Schaaf Hermann     27.01.1945    
Brendt Jakob   1926 02.02.1945    
Brendt Wilhelm     08.02.1945    
Gierkens Edmund     24.02.1945    
Huth Peter     März 1945    
Johnen Christian     01.04.1945    
Beckers Hubert     28.04.1945    
Geuenich August     08.05.1945    
Jansen Josef     Aug. 1945    

rot markierte Daten stammen von privaten Grabinschriften
grün markierte Daten stammen vom Ehrenmal in der Kirche oder von privaten Sterbebildern/Totenzetteln

 

KRIEGSGRÄBER      
Weiss Alfred 1905 1944
Offergeld Wilhelm 1899 1944
Offergeld Helena 1935 1944
Offergeld Josefa 1925 1944
Weber Erich 1913 1944
Jurkewitz Richard   1944
Hägele Hermann    
Bindemann Kaspar 1912 1944
Schmitt Johan 1897 1944
Unbekannter Soldat      
Jansen Tillmann 1909 1944
Rudolph Artur 1912 1942
Wassenhoven Gottfried 1928 1944

Brendt, Josef (Grab Rgab.-noch prüfen)
Heinrichs, Josef (Grab Rgab.-noch prüfen)

 

Kriegerdenkmal für die Gefallenen im Weltkrieg 1914 - 1918 (existiert nicht mehr) / 
Ehrenmal für die Kriegsopfer des Zweiten Weltkrieges

(St. Mauritius, Mauritiusstraße)

Aldenhoven-Freialdenhoven Aldenhoven-Freialdenhoven Aldenhoven-Freialdenhoven
Photo links: 3-Bild-Ansichtskarte ungelaufen (Privatsammlung R. Claßen); Photos 2-3: 04.05.2008

Direkt an der Mauritiuskirche stand das alte Kriegerdenkmal mit den Namen der 27 Gefallenen im Ersten Weltkrieg. Die Inschrift lautete: „1914 1918 | Den gefallenen Helden der Gemeinde Freialdenhoven gewidmet.“. Vermutlich wurde das Denkmal im 2. Weltkrieg zerstört. 

In der kath. Pfarrkirche St. Mauritius hängen vier Kreuzgruppen mit den Namen von 49 Kriegsopfern des Zweiten Weltkrieges.

 

1939 - 1945        
Müller Moritz   08.12.1942 nicht auf dem Ehrenmal auf dem Friedhof verz.
Heinrichs Heinr.   26.11.1943 nicht auf dem Ehrenmal auf dem Friedhof verz.
Körver Willi 1909 28.02.1944 nicht auf dem Ehrenmal auf dem Friedhof verz.
Forst Alex   August 1944 nicht auf dem Ehrenmal auf dem Friedhof verz.
Sieberichs Franz   13.07.1943 nicht auf dem Ehrenmal auf dem Friedhof verz.
Esser Josef   Juli 1944 nicht auf dem Ehrenmal auf dem Friedhof verz.
Schumacher Pet.   26.01.1945 nicht auf dem Ehrenmal auf dem Friedhof verz.
Körver Hub.   Febr. 1945 nicht auf dem Ehrenmal auf dem Friedhof verz.
Jansen Rudolph   11.04.1945 nicht auf dem Ehrenmal auf dem Friedhof verz.
Breuer Peter   31.12.1945 nicht auf dem Ehrenmal auf dem Friedhof verz.
Linscheidt M.   1945 nicht auf dem Ehrenmal auf dem Friedhof verz.

rot markierte Daten stammen von privaten Grabinschriften

 

Ehrenmal für die Gefallenen und Vermissten beider Weltkriege vom SC Borussia Freialdenhoven 1912
(Am Sportplatz)

Aldenhoven-Freialdenhoven Aldenhoven-Freialdenhoven
Photos: 22.11.2009

Auf dem Sportplatz des Fußballvereins SC Borussia Freialdenhoven 1912 (bis 1921 „Viktoria“) steht ein Gedenkstein mit der Inschrift: „DEN GEFALLENEN UND VERM. SPORTLERN DER WELTKRIEGE 1914-18 1939-45“.

 

Seite drucken

Zurück zur Hauptseite